Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)Ein (hoffentlich guter) Witz

StartseiteAntworten
Weiter

1 - 30 von 189

Gehe zur Seite

Seite 1 von 7

+8

Start der Unterhaltung

Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher
den Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand eingeliefert werden muss oder nicht.

Der Direktor sagt: "Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem
Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die
Badewanne auszuleeren."

Der Besucher: "Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, damit es schneller geht, ja?"
Direktor: "Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen...
Wünschen Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon?"

Antworten
nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

188 Antworten

0

Chaser42

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

kein kommentar :mrgreen:

5 *****

von 5

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

Chaser42

Da hätt ich auch einen..

In einem Wald leben ein Bär und eine Ente. Da der Bär sehr jähzornig und launig ist verprügelt und vergewaltigt er die Ente des öfteren, das geht so über viele Jahre hinweg, doch eines Tages, als der Bär gerade wieder die Ente verprügelt und vergewaltigt, steht plötzlich eine gute Fee vor beiden und sagt: "So Jungs, damit das mit euch beiden hier mal aufhört, hat jeder von euch drei Wünsche frei."
Der Bär ruft gleich: "Oh ja, ich, ich will als Erster wünschen!" Die Ente denkt sich: Na was hast du denn zu verlieren, soll er sich als Erster was wünschen.
Der Bär sagt: "Als Erstes wünsche ich mir das alle Bären in diesem Wald weiblich werden und auf mich stehen!" wird gewährt.
Die Ente sagt: "Ich wünsch' mir ein Fahrrad!" wird gewährt.
Der Bär sagt: "Als Zweites wünsche ich mir, das alle Bären in diesen und in den ganzen umliegenden Wäldern weiblich werden und auf mich stehen!" wird auch gewährt.
Die Ente sagt: "Ich wünsch' mir einen Helm!" auch dies wird gewährt.
Der Bär: "Und als Drittes wünsche ich mir, das alle Bären auf der ganzen Welt weiblich werden und auf mich stehen!" auch der dritte Wunsch wird gewährt.
Die Ente setzt ihren Helm auf, setzt sich auf ihr Fahrrad und im losfahren sagt sie: "Und ich wünsch' mir das der Bär schwul wird!"

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

nobody4ever

:lol: richtig gemein :mrgreen:

Einen hab ich noch:

Eines Tages war ein Holzfäller damit beschäftigt, an einem Baum einen Ast
abzuschlagen, der über den Fluss ragte. Da fiel ihm die Axt in den Fluss.

Der Mann weinte so bitterlich, dass Gott erschien und nach dem Grund für
seine Verzweiflung fragte. Der Holzfäller erklärte, dass seine Axt in den
Fluss gefallen sei.

Da stieg Gott in den Fluss und, als er wieder hoch kam, hielt er eine
goldene Axt in seinen Händen: ,Ist das deine Axt?', fragte er. Der
Holzfäller antwortete: ,Nein.'

Da stieg Gott wieder ins Wasser und kam diesmal mit einer silbernen Axt

wieder: ,Ist das deine Axt?', fragte er.

Wieder verneinte der Holzfäller.

Beim dritten Versuch kam Gott mit einer eisernen Axt zurück; und erfragte

wieder: ,Ist das deine Axt?'

Ja!' sagte der Holzfäller diesmal.

Gott war über die Ehrlichkeit des Mannes so erfreut, dass er ihm alle drei
Äxte gab. Der Holzfäller ging damit glücklich nach Hause.

Einige Tage später ging der Holzfäller wieder am Fluss entlang, diesmal mit
seiner Ehefrau. Plötzlich fiel diese ins Wasser. Als der Mann laut anfing zu
weinen, erschien Gott wieder und fragte nach dem Grund. ,Meine Frau ist ins Wasser gefallen', antwortete ihm der Mann schluchzend.

So stieg Gott in den Fluss, und als er wieder hoch kam, hatte er Jennifer
Lopez in seinen Händen: ,Ist das deine Frau?' fragte er den Holzfäller.

,Ja!' schrie der Mann.

Gott war wütend und brüllte den Mann an: ,Du wagst es, mich zu belügen?Ich sollte dich verdammen!'

Der Holzfäller flehte: ,Bitte lieber Gott, vergib mir! Wie hätte ich es denn
machen sollen? Wenn ich ,Nein' bei Jennifer Lopez gesagt hätte, wärst du
beim nächsten Mal mit Catherine Zeta-Jones zurückgekommen. Wenn ich dann wieder ,Nein' gesagt hätte, wärst du beim dritten Mal mit meiner Ehefrau wiedergekommen, bei der ich dann ,Ja' gesagt hätte.

Und dann hättest du mir alle drei mitgegeben. Aber, lieber Gott, ich bin ein armer Mann und nicht in der Lage, alle drei Frauen zu ernähren. Nur aus diesem Grund habe ich beim ersten Mal ,Ja' gesagt.

Was ist die Moral dieser Geschichte?

Männer lügen nur aus ehrenhaften und verständlichen Gründen ! ja.so ist es :mrgreen:

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Herr Schmidt

lol, alle 3 nich schlecht *gg*

Herr Schmidt

Reputation

30

  • 364 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

chrissy92

:lol: :lol: :lol: :lol: Alle Witze sind gut :lol: :lol: :lol: :lol:

chrissy92

Reputation

0

  • 10 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

Chaser42

:mrgreen:

Völlig außer Atem erreicht der Mann den Bootssteg, schleudert seinen Koffer auf die fünf Meter vom Kai entfernte Fähre und springt hinterher. Mit letzter Kraft zieht er sich über die Reling und schnauft: "Geschafft!"
"Das schon", sagt einer der Schiffer. "Aber Sie hätten doch warten können, bis
wir angelegt haben..."

:mrgreen:

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Chaser42

:mrgreen:
Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist toll....

Eine Kaffeefahrt mit vielen Omis:
Nach einer Weile kommt eine Oma nach vorne zum Busfahrer und fragt: "Wollen sie ein paar Nüsse haben?"
Der bedankt sich und greift zu. Ein paar Minuten später kommt sie wieder: "Wollen sie ein paar Nüsse haben?"
Das geht ein paar mal so, bis der Busfahrer schließlich fragt: "Sagen sie mal, wo haben sie denn die Nüsse her?"
Woraufhin die Oma antwortet: "Ach, wissen sie, wir sitzen ganz hinten und essen "Ferrero Rocher", aber die Nüsse sind uns zu hart..."

:twisted: :twisted:

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

PC-Freak

Bios an Windows: 'Los jetzt! Hochfahren!'

Windows an Bios: 'Immer langsam mit den jungen Platinen.'

Gerätemanager an Betriebssystem: 'Ich hab da was Komisches auf dem Schirm.'

Antwort von Windows: 'Erst mal ignorieren.'

Hardwareassistent an Windows: 'Der User macht Druck. Ich soll das Ding identifizieren. Könnte eine ISDN-Karte sein.'

Windows: 'Na sowas.'

Unbekannte ISDN-Karte an alle: 'Würdet ihr mich bitte reinlassen?'

Netzwerkkarte an Eindringling: 'Du kannst Dich hier nicht breitmachen!'

Windows: 'Ruhe im Gehäuse! Sonst entziehe ich beiden die Unterstützung!'

Gerätemanager: 'Biete Kompromiss an. Die Netzwerkkarte darf immer montags mitmachen, die ISDN-Karte ist am Dienstag dran.'

Grafikkarte an Windows: 'Mein Treiber ist gestern in Rente gegangen. Ich stürze jetzt ab.'

Windows an Grafikkarte: 'Wann kommst Du wieder?'

Grafikkarte: 'Na, erst mal nich.'

CD-Rom-Laufwerk an Windows: 'Äh, ich hätte hier einen neuen Treiber...'

Windows: 'Was soll ich'n damit?!'

Installationssoftware an Windows: 'Lass mal, ich mach' das schon.'

Windows: 'Das hört man gern.'

USB-Anschluss an Interruptverwaltung: 'Alarm! Wurde soeben von einem Scannerkabel penetriert. Erbitte Reaktion.'

Interruptverwaltung: 'Wo kommst Du auf einmal her?'

USB-Anschluss: 'Ich war von Anfang an im Rechner. Neben mir sitzt übrigens noch ein Kollege.'

Interruptverwaltung: 'Ihr steht aber nicht auf meiner Liste.'

Interruptverwaltung an Windows: 'Sag Du mal was.'

Windows: 'Hoffentlich taucht nicht noch ein Drucker auf.'

Grafikkarte: 'Der neue Treiber zuckt rum.'

Windows: 'Da müssen wir halt den alten aus dem Ruhestand holen.'

Deinstallationsprogrmm an neuen Treiber: 'Scher dich fort.'

Unerwünschter Treiber: 'Du kannst mich mal.'

Windows an Norton Utilities: 'Killt ihn mitsamt seiner Brut!'

Utilities an Treiberreste: 'Sorry, wir müssen euch löschen.'

Wichtige Systemdatei: 'Arrrrrrgghh!'

Windows an blauen Bildschirm: 'Gib' durch, die Norton-Boys sind wieder mal übers Ziel hinaus geschossen.'

Blaue Bildschirm an User: 'So, für diese Woche ist Schluss.'

PC-Freak

Reputation

0

  • 195 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

nobody4ever

:mrgreen: hehe, herrlich !

Windows unser

Vater Microsoft,
der du bist auf der Festplatte,
geheiligt sei dein Windows,
dein Bugfix geschehe,
wie in Windows
als auch in Offices.
Unseres täglich MSN gib uns heute.
Und vergib uns unsere Raubkopien,
so wie wir vergeben unserer Telekom.
Und führe uns nicht zur IBM,
sondern erlöse uns von OS/ 2.
Denn dein ist das DOS und das Windows
und NT in Ewigkeit.
Enter.
(Kai-Uwe Wriedt aus Pc Praxis 10/97)

oder die Version:

Windows unser,
Das du bist im Rechner,
geheiligt seien Deine Fenster.

Dein Crash komme,
Dein Wille geschehe, wie in 95
so in 98 und 2000.

Unser tägliches Update gib
uns heute.

Und vergib uns unsere
Linuxpartition, wie auch wir
vergeben den Treiberbugs.

Und führe uns nicht in den
Bluescreen, sondern erlöse uns
von den DLL-Versionskonflikten.

Denn Dein ist das Ram und die
Festplatte und die CPU-Zeit -

in Ewigkeit Strg + Alt + Entf

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

PC-Freak

lol die waren gut :mrgreen:

*lachtot*

PC-Freak

Reputation

0

  • 195 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

Chaser42

Hallo Leute!

Oh man, bin ich doch gestern kontrolliert worden, und der Polizist sagt: "Fahrzeugpapiere und aussteigen, ich denke, Sie sind betrunken!"

Ich: "Herr Inspektor, ich versichere Ihnen, ich habe nichts getrunken!"

Polizist: "OK, machen wir einen kleinen Test! Stellen Sie sich vor: Sie fahren im Dunkeln auf einer Strasse, da kommen Ihnen zwei Lichter entgegen, was ist das?"

Ich: "Ein Auto."

Polizist: "Na klar! Aber welches? Ein Mercedes, ein Audi oder ein BMW?"

Ich: "Keine Ahnung!"

Polizist: "Also doch betrunken."

Ich: "Unter Garantie nicht!"

Polizist: "Okay, noch ein Test: Stellen Sie sich vor: Sie fahren im Dunkeln auf einer Strasse, da kommt Ihnen ein Licht entgegen, was ist das?"

Ich: "Ein Motorrad!"

Polizist: "Na klar! Aber welches? Eine Honda, eine Kawasaki oder eine Harley?"

Ich: "Keine Ahnung!"

Polizist: "Wie ich sagte: betrunken!"

Ich wurde langsam etwas sauer, deshalb wollte ich mal eine Gegenprobe machen:
"So, Herr Inspektor, Gegenfrage: Es steht eine Frau am Strassenrand. Sie trägt einen Mini, Netzstrümpfe und hochhackige Schuhe. Was ist das?"

Polizist: "Na, klar. Eine Hure."

Ich: "Ja klar, aber welche? Ihre Tochter, ihre Frau oder ihre Mutter?"

War lustig, aber wundert euch nicht, wenn Ihr die nächsten Wochen nichts mehr von mir hört - das war auch die letzte E-Mail die ich noch schnell schreiben durfte...

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Chaser42

Eines Tages trat der Herr vor Adam und sagte:

"Adam, es ist an der Zeit, dass Du und Eva die Welt bevölkert, so gehe nun und lerne Eva zu küssen!

Und Adam fragte: "Herr, was ist ein Kuss?"

Und der Herr sprach: "Hier Adam hast Du eine Anleitung, da steht drin was Küssen ist."

Und Adam verschwand mit Eva hinter dem Busch und küsste sie. Begeistert kam Adam hinter dem Busch hervor und sagte: "Herr, das war wundervoll."

Und der Herr sprach:" Ja Adam und jetzt gehe und verwöhne Eva, in dem Du sie am ganzen Körper streichelst".

Und Adam fragte: "Herr, was ist streicheln?"

Und der Herr erwiderte: "Hier hast Du eine Anleitung und nun gehe und verwöhne Eva."

Und Adam verschwand erneut mit Eva hinter dem Busch und kam nach einigen Stunden zurück. Vollauf begeistert sagte er: "Herr, das war noch viel schöner als küssen, es war einfach wunderbar."

Und der Herr sprach: "Ja Adam und jetzt kommt noch etwas viel Schöneres: gehe und habe Sex mit Eva."

Und Adam fragte: "Herr, was ist Sex?"

Der Herr gab ihm eine Anleitung und sprach: "Gehet jetzt und vermehret euch"

Und Adam ging wieder hinter den Busch zu Eva, aber schon nach wenigen Sekunden kam er zurück und fragte:

"Herr, was sind Kopfschmerzen?

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Sehr schön! Weiter so....*lol*

Nice Greetz

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

Chaser42

...und da wir hier bei PCFreunde sind, die neuesten DAU-Geschichten

Helpdesk: Was für einen Computer haben Sie?
Kundin: Einen weißen...
------
Hallo, hier spricht Claudia Hofhuber. Ich krieg" meine Diskette nicht mehr raus..
Helpdesk: Haben Sie den Auswurfknopf gedrückt?
Kundin: Ja, klar. Aber es passiert gar nichts.
Helpdesk: Das klingt nicht gut. Ich schreib"s mal auf..."
Kundin: Äh, Moment kurz.... Tut mir leid, grade seh ich dass die Diskette ja noch auf meinem Schreibtisch liegt. Ich hab" sie noch gar nicht rein..... Sorry.
------
Helpdesk: Klicken Sie mal bitte auf "Mein Computer" links auf Ihrem Bildschirm.
Kunde: Links bei Ihnen oder links bei mir?
------
Helpdesk: Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?
Kunde: Hallo... ich kann nicht drucken.
Helpdesk: Klicken Sie bitte mal auf Start und...
Kunde: Fangen Sie jetzt bitte nicht mit diesem ganzen technischen Scheiß an. Ich bin nicht Bill Gates!
------
Nachricht auf der Voicemail: Hallo hier ist Martina Jansen. Ich kann nicht drucken. Jedesmal wenn ich einen Druckbefehl losschicke, kommt eine Meldung

"Drucker nicht vorhanden".

Das gibt"s gar nicht. Der Drucker steht direkt bei mir am Schreibtisch, ich meine, ich kann ihn doch sehen und der PC sagt,
dass er nicht vorhanden ist...
------
Kunde: Ich kann nicht in roter Schrift drucken...
Helpdesk: Haben Sie einen Farbdrucker?
Kunde: Aha! Danke.
------
Helpdesk: Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?
Kundin: Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat.
------
Helpdesk: Jetzt drücken Sie F8.
Kunde: Passiert nichts...
Helpdesk: Was haben Sie jetzt genau getan?
Kunde: Ich habe achtmal die Taste "F" gedrückt und es passiert rein gar nichts...
------
Kunde: Meine Tastatur funktioniert nicht mehr.
Helpdesk: Sind Sie sicher, dass sie eingesteckt ist?
Kunde: Nein, weil ich nicht hinter den Computer komme.
Helpdesk: Nehmen Sie Ihre Tastatur und gehen Sie ein paar Schritte vom Schreibtisch weg.
Kunde: Okay
Helpdesk: Konnten Sie die Tastatur mitnehmen?
Kunde: Ja
Helpdesk: Das heißt, dass die Tastatur nicht eingesteckt ist. Ist vielleicht noch eine andere Tastatur auf Ihrem Tisch?
Kunde: Ja, da liegt noch eine. Aha! Die funktioniert auch!
------
Helpdesk: Ihr Passwort lautet kleines a, großes V und die Zahl 7.
Kunde: Sieben, groß oder klein?
------
Der Kunde kommt nicht in"s Internet.
Helpdesk: Sind Sie sicher, dass Sie das richtige Passwort benutzen?
Kunde: Ja natürlich, ich habe doch beim Kollegen zugeschaut.
Helpdesk: Würden Sie mir bitte sagen, welches Passwort Sie benutzen?
Kunde: Fünf Sterne.
------
Helpdesk: Welches Antivirenprogramm benutzen Sie?
Kunde: Netscape.
Helpdesk: Das ist kein Antivirenprogramm.
Kunde: Natürlich, Entschuldigung ... ich meinte Internet Explorer.
------
Kunde: Ich hoffe Sie können mir helfen. Ein Freund hat mir einen tollen Bildschirmschoner aufgespielt, aber jedesmal wenn ich die Maus bewege ist er
weg.
------
Helpdesk: Microsoft, wie kann ich Ihnen helfen?
Ältere Kundin: Ich warte jetzt seit vier Stunden auf Sie. Wie lange dauert es denn noch?
Helpdesk: Äh..? Tut mir leid, aber ich verstehe nicht wie ich Ihnen helfen kann?
Ältere Kundin: Ich habe in Word etwas geschrieben und dann auf Hilfe gedrückt. Das war vor vier Stunden! Wann werden Sie mir denn endlich helfen?
------
Helpdesk: Wie kann ich Ihnen helfen?
Kunde: Ich schreibe zum ersten Mal eine E-Mail.
Helpdesk: Okay, und wo kommen Sie nicht weiter?
Kunde: Bei der Adresse von meinem Freund. Ich finde zwar das "a", aber ich weíß nicht wie ich diesen Kringel da rum malen soll.

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

JustMe

Lieber Chef!

Mein Mitarbeiter, Herr Meyer, ist immer dabei,
seine Arbeit zu tun, und das sehr eifrig, ohne jemals
seine Zeit mit Schwätzchen zu verplempern. Nie
lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem
schafft er sein Arbeitspensum; oft bleibt er länger
im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Er arbeitet sogar
in der Mittagspause. Mein Mitarbeiter ist jemand ohne
Überheblichkeit in Bezug auf seine überragenden
Fachkenntnisse. Er ist einer der Kollegen, auf die man
stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
gern verzichtet. Ich denke, dass es Zeit wird für ihn,
befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,
zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

2. E-Mail:

Lieber Chef,
als ich vorhin meine erste E-Mail an Sie geschrieben
habe, hat mein Mitarbeiter, dieser Volltrottel, dummerweise neben
mir gestanden. Daher musste ich verschlüsselt schreiben.
Bitte lesen Sie meine erste Nachricht noch einmal,
aber diesmal nur jede zweite Zeile.

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+4

JustMe

Ein hab ich noch

Wir schreiben das Jahr 25 nach Christi Geburt.

Die heilige Maria ist besorgt, weil Jesus, ihr Sohnemann, noch immer nichts mit Frauen hatte. So beauftragt sie ihre Schwägerin Maria Magdalena damit, die schärfste und verruchteste Braut von Bethlehem anzuheuern, auf dass man diese auf die männliche Jungfrau loslasse.

So geschah es.
Beide verschwinden im Schlafzimmer, Türe zu. Draußen lauscht man gespannt. Plötzlich ein irrer Schrei, die Türe fliegt auf, das Mädel rennt heraus, irre kreischend und zu keiner klaren Aussage fähig, schlägt um sich, kreischt weiter wie am Spieß und rennt aus dem Haus.

Maria geht ins Zimmer wo Jesus völlig relaxt auf der Bettkante sitzt und fragt ihn: "Was war denn los?" Jesus: "Zuerst hat sie mir in die Augen geschaut und ich habe zurück geschaut. Dann hat sie mich geküsst und ich habe zurück geküsst. Anschließend hat sie mir die Hand auf das Knie gelegt und ich habe bei ihr das selbe gemacht. Als nächstes ist sie mit ihrer Hand meinen Oberschenkel herauf gefahren und das habe ich auch bei ihr getan."

Maria: "Ja und weiter?" Jesus: "Na ja, dann hat sie mir zwischen die Beine gegriffen und ich natürlich auch bei ihr."

Maria: "Und was war dann?" Jesus: "Dann habe ich bemerkt, dass sie an dieser Stelle amputiert ist und habe sie geheilt........"

Friede sei mit Euch...!

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

Tom

Sind beide zum totlachen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Tom

Reputation

2.206

  • 1.991 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

JustMe

Okay hier noch was!

Schaut doch mal

http://people.freenet.de/justme79/BUND.HTM

Nice Greetz

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

SemihTheKing00

ich will auch ein erzählen also

In der Schule ist ein Junge namens Fritz. Er hat wieder mal die Hausaufgaben nicht gemacht. Kommt die Lehrerin und sagt du musst zu morgen drei Lieder lernen. Sagt Fritz ok.
Dann geht Fritz nach Haus und fragt den Vater:
"Papa Papa! Kannst du mir ein Lied beibringen?"
"Ok" sagt der Vater und singt ein Lied vor:
"Aus dem blauen Bergen kommen wir. Jeder Lehrer ist so dumm wie wir." Dann geht fritz zur Schwester.
"Schwester, Schwester! Kannst du mir ein Lied beibringen?"
"Ja" sagt die Schwester und singt:
"Ein Schwein aus Marzipan".
Zu aller letzt geht er zur Mutter und fragt ob sie ihm ein Lied vorsingen kann. "Ja" sagt die Mutter und singt:
"Ruf doch mal an, dring dring, geht keiner ran, dring dring"
Dann geht Fritz zur Schule und die Lehrerin fragt ob er gelernt hat.
Fritz singt ohne Anwort los:
Aus dem blauen Bergen kommen wir. Jeder lehrer ist so dumm wie wir. Da sagt die Lehrerin: "Wen denkst du, wen du vor dir stehen hast"
Singt Fritz wieder einfach ohne Antwort los:
Ein Schwein aus Marzipan.
Da sagt die Lehrerin: Jetzt reicht es! Ich ruf Deine Eltern an."
Wieder mal Fritz ohne Antwort:
Ruf doch mal an dring dring geht keiner ran dringdrin :D :D :D :D

SemihTheKing00

Reputation

0

  • 166 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

dancegirl

:lol: ich glaub der hat sich's mit der Lehrerin vertan. :lol:

dancegirl

Reputation

30

  • 31 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

PC-Freak

LOL :mrgreen:

DAU: "Ich habe Probleme MS Word zu installieren."
Berater: "Was haben Sie bisher versucht?"
DAU: "Ich habe die Diskette eingelegt und Setup gestartet."
Berater: "Nehmen sie bitte die Diskette raus und lesen Sie vor, was draufsteht."
DAU: "Dort steht: 'Windows Startdiskette'."
Berater: "Äh... haben Sie MS Word denn gekauft?"
DAU: "Nein."

PC-Freak

Reputation

0

  • 195 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

SemihTheKing00

lol :mrgreen:

der war au gut

SemihTheKing00

Reputation

0

  • 166 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

PC-Freak

DAU: "Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Netzwerkkarte."
Berater: "Ok, lesen Sie mir bitte zuerst die Produktnummer vor."
DAU: "Wo steht die?"
Berater: "Auf dem Etikett mit dem Balkencode."
DAU: "Achso da, ok. Grosser Balken, kleiner Balken, grosser Balken, grosser Balken..."

DAU: "Womit macht man eigentlich Datensicherung?"
Berater: "Am besten mit einem geeigneten Backup-Programm."
DAU: (Ruft MS Word auf) "Koennen wir denn mal schnell so ein Programm schreiben?"
Berater: (aus dem 3. Stock springend) Aaaaarrrrghghghgh!

Eine DAU-Sekretaerin wird uebers Telefon angewiesen, Word zu installieren.
Berater: "Legen Sie die Diskette 1 ins Laufwerk ein"
DAU: "Gut."
Berater: "Legen Sie Diskette 2 ein."
(Wird ausgefuehrt.)
Berater: "Gut. Legen Sie jetzt Diskette 3 ein"
DAU: "Die passt jetzt aber nimmer ins Laufwerk !"

PC-Freak

Reputation

0

  • 195 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

Chaser42

Eine kleine Geschichte hätte ich da für euch :mrgreen:

Besuch der Zeugen Jehovas

Heute Nachmittag klingelte es an der Tür. Genervt, weil ich eigentlich im dreitägigen Urlaub nicht gestört werden wollte, und ich außerdem gerade vorhatte, den Rasen zu mähen, schleppte ich mich in den Windfang und warf durch die Glasfenster der Haustür einen misstrauischen Blick auf die zwei Gestalten vor mir.

Ein Mann, vielleicht Ende 20, groß, hager, schlaksig mit Brille und Pickeln, und eine Frau, Ende 30, ziemlich nattraktiv mit einem prägnanten Leberfleck über der Oberlippe und strenger Frisur. Beide trugen akkurate, dunkle Anzüge und er eine kleine Aktentasche. Da dort kein Staubsauger hineinpasste, schwante mir schon, wer da vor mir stand.

Sie: "Guten Tag, mein Name ist (habe schon ich wieder vergessen), und das ist mein Begleiter, Herr (habe ich mir gar nicht erst gemerkt - ich und Namen...). Haben Sie Interesse an einem religiösen Gespräch?"

Er: *lächelt dümmlich*

Ich: "Ach, sind Sie die Gemeindepastoren? Wir wurden uns tatsächlich noch nicht vorgestellt." (Stimmt sogar, ich wohne seit über 13 Jahren in diesem Dorf, aber ich habe den Pastor nie kennen elernt, ich weiß nicht mal, wie der Kerl heißt. Ist mir auch egal, bin ja kein Christ.)

Sie: *verlegen* "Äh, nein. Wir sind die Zeugen Jehovas, die Soldaten des Himmels."

Ich: "Soldaten des Himmels?"

Beide: *eifriges Nicken*

Ich: "Boah, da haben Sie aber einen verdammt weiten Weg zur Kaserne..."

Beide: *gucken doof*

Ich: *schnell, um sie nicht zu Wort kommen zu lassen* "Wieso Soldaten, ist denn Krieg?"

Er: *holt Luft und setzt an etwas zu sagen*

Ich: "Ach so, Sie sind bloß das Rekrutierungskommando."

Sie: *noch immer blöd guckend* "Äh... dürfen wir vielleicht hereinkommen?"

Ich: "Gut, wenn es nicht so lange dauert. Mein Rasen mäht sich nicht von alleine." (In der Tat wollte ich eigentlich lieber den Rasen mähen, als diese beiden Witzfiguren klingelten. Aber warum soll man sich nicht ein wenig Spaß gönnen...?)

Ich halte also die Tür auf und bitte sie ins - zugegebenermaßen etwas unaufgeräumte - Wohnzimmer. Als erstes fallen meine beiden Rottweiler (Thor und Loki) über sie her - freudig, denn sie tun niemandem etwas, sondern freuen sich über den Besuch. Die beiden Zeugen werden noch blasser als sie ohnehin schon waren.

Ich: *beruhigend* "Keine Angst, die Beiden tun Euch nichts..."

Dass ich bei diesen Worten absichtlich nicht die Zeugen, sondern meine Hunde angesehen habe, haben die Beiden leider gar nicht mitbekommen. Schade...

Stocksteif lassen sie sich also die Hände abschnüffeln, dann rufe ich Thor und Loki - absichtlich mit Betonung ihrer heidnischen Götternamen zur Ordnung, schicke sie auf ihre Matten in der Ecke und lasse sie Platz machen. Widerwillig gehorchen sie.

Er: *noch immer nervös, aber um Höflichkeit bemüht* "Die hören aber gut."

Ich: "Ja, aufs Wort. Zwar erst so auf das dritte oder vierte, aber immerhin. Aber sie sind auch die Einzigen hier, die das tun..."

Mit diesen Worten scheuche ich den Kater vom Sofa und bedeute den Beiden, sich zu setzen. Das tun sie auch, allerdings sitzen sie nur wenig entspannt da, den Blick nicht von den Hunden lösend. Thor starrt aufmerksam zurück, Loki beschäftigt sich damit, Thor intensiv das Ohr auszulecken. Die langen und feinen weißen Haare des türkisch-Angora-Katers Yeti werden sich auf ihren dunkeln Anzügen gut machen.

Ich: "Möchten Sie vielleicht einen Tee?"

Sie: "Sehr gern."

Er: "Das wäre sehr freundlich."

Ich nicke und verschwinde in der Küche. Sofort springen die Hunde auf und wuseln mir hinterher. Das tun sie immer, wenn ich in die Küche gehe. Das ist aber auch nicht schlimm, so haben die Besucher Zeit, sich etwas umzusehen.

Ich weiß, dass sie auf Anhieb die kindgroßen Gargoyle-Statuen, die Feuerschale und den Dolch auf dem Tisch, meine Kelche in der Vitrine und vor allem das 30 cm große Eisenpentagramm im Fenster bemerken und sich ihre Gedanken
machen.

Drei Minuten später kehre ich mit den dampfenden Teetassen auf dem Tablett, den Hunden im Schlepptau und meinem zurechtgelegten Konzept zurück. Ich schicke die Hunde wieder auf ihre Matten und stelle den Zeugen ihre Tassen hin. Sie bedanken sich artig. Ich setze mich auf das andere Sofa.

Sie: "Glauben Sie an Gott?"

Ich: *deute lachend in die Runde* "Sieht das hier etwa so aus, als ob ich das täte?"

Sie: *zeigt auf das Pentagramm* "Ähm... nunja, ich dachte mir so etwas schon, wenn Sie hier ein Teufelszeichen aufhängen."

Ich: *pruste fast meinen Tee über den Tisch* "Teufelszeichen? Sie sollten noch mal zur Schule gehen. Wenn ein Pentagramm mit der Spitze nach unten zeigt, dann ist es ein Zeichen für das Böse, vielleicht auch für den Teufel, ebenso wie ein umgedrehtes Kreuz. Mein Pentagramm zeigt aber mit der Spitze nach oben. Somit ist es ein Zeichen des Guten, des Lebens, der Magie und des Schutzes. Und dieses Zeichen ist schon sehr viel älter als das Kreuz oder das Christentum. Es schützt mein Haus vor schlechten Einflüssen - zum Beispiel von Leuten wie Ihnen."

Sie: *erst mal sprachlos*

Er: *hilflos* "Nur Jesus kann die Menschen beschützen. Er ist für unsere Sünden gestorben."

Super Vorlage für mich! Ich springe sofort darauf an.

Ich: "Woher weiß Jehoshua ben Joseph denn von meinen Sünden?"

Sie: *guckt blöd* "Wer?"

Ich: "Na, Jehoshua ben Joseph von Nazareth, der später Jesus Christus genannt wurde. Sagen Sie bloß, als Zeugen Jehovas kennen sie Jesus" bürgerlichen Namen, seinen wahren Namen, nicht? Wer hat Sie denn ausgebildet?"

Beide: *gucken blöd*

Ich: *werde gerade warm* "Aber mal angenommen, es habe die christliche Mythengestalt tatsächlich gegeben, woher soll er vor knapp 2.000 Jahren gewusst haben, welche Sünden ich begehen werde? Von denen, die noch vor mir liegen,
weiß ja selbst ich noch nichts."

Er: *verlegen* "Jesus ist llwissend."

Ich: "Aha, jetzt ist er schon ganz der Papa, wie? Ich dachte, dieses Attribut sei Gott vorbehalten?"

Sie: *will die Situation retten* "Gott ist allwissend, und durch ihn sein Sohn Jesus Christus auch."

Ich: "Soso, der Alte quatscht also einfach meine persönlichen Daten an seinen Sohnemann weiter. Etwa auch die, die ich ihm früher bei der Beichte anvertraut habe? Er erstößt gegen seine eigene Regel, das Beichtgeheimnis?"

Beide: *Mund steht offen*

Ich: *schnell * "Allwissenheit für die Zukunft wurde aber nachweislich schon von namhaften Physikern ad absurdum geführt. Nehmen Sie nur mal Schrödingers mathematisch beweisbare Theorie von den Varianzen des Zeitstrahls, welche, bedingt durch die Chaostheorie, zu einer unendlichen Vielfalt möglicher Zukünfte führen und das Kontinuum in endlose unterschiedliche Varianten aufspalten. Das macht jede exakte Zukunftsvorhersage absolut unmöglich, da sich nicht berechnen lässt, welche der unendlichen möglichen Parallelen des Multiversums der Zeitstrahl kreuzen wird."

Beide: *schauen drein, als hätten sie kaum ein Wort verstanden*

Ich: *sie sehr ernst anschauend* "Auch als Magier kann ich nicht exakt in die Zukunft schauen, sondern allenfalls Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten bei der Divination erkennen, und ich bin schon der mächtigste Magier hier in der
Gegend - wenn ich es nicht wäre, wüsste ich das bereits."

Beide: *gucken nun erst recht blöd*

Ich: "Tja, so was lernt man nicht bei Ihrem Kegelverein, oder?"

Sie: "Den "Kegelverein" verbitten wir uns! Wir sind..."

Ich: *unterbreche sie* "Wieso, Sie schmeißen doch wahllos die Kugeln ihrer Propaganda ins Volk und schauen dann, ob nicht ein paar Leute umfallen. Für mich ist das Kegeln."

Sie: *scheint sauer zu sein* "Ich sehe schon, hier können wir nichts mehr retten."

Ich: *nickend* "Gut erkannt. Ich will auch gar nicht "gerettet" werden."

Beide stehen auf.

Sie: "Danke für den Tee."

Er: *nickt*

Ich: "Gern geschehen. Es macht immer wieder Spaß, Leute über die wahre Natur des Universums aufzuklären."

Ich begleite sie zur Tür. Die Hunde tapsen artig hinterher.

Er: *scheint nun auch sauer zu sein* "Jesus wird Sie nicht retten, sondern Ihre Seele verdammen."

Sie: *nickt beifällig*

Ich: "Oh, Sie wollen MIR drohen? Nun gut, dann muss ich mich wehren." *Tiefe Stimme und ausladende Gestik* "Ich verfluche Sie beide! Für den Rest des Tages sollen Sie schrecklichen Durchfall erleiden!"

Beide: *machen kopfschüttelnd, dass sie wegkommen* "So ein Unsinn..."

Ich schließe die Tür und lache erst mal lauthals los. Meine Hunde gucken mich treudoof und verständnislos an. Ich glaube nicht, daß die beiden "verfluchten" Zeugen jemals wiederkommen werden. Obwohl, ich hätte zu gern ihre Gesichter gesehen, wenn die überaus großzügig bemessene Portion Abführmittel in ihrem Tee zu wirken beginnt..

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

Chaser42

Fundstücke :mrgreen:

Zwei Männer im Supermarkt stoßen zusammen. Meint der eine völlig aufgelöst:

"Entschuldige, aber ich bin total durcheinander, ich suche meine
Frau!"

Darauf der andere:

"Mir geht es auch so, seit 30 Minuten suche ich schon. Wie sieht deine denn aus?"

"Meine hat blonde lange Haare, ist 1,75 m groß, braun gebrannt,
vollbusig, schlanke Figur, hat einen superkurzen Mini an, ein weißes enges Top ohne BH und Schuhe mit sehr hohen Absätzen. Und wie sieht deine aus?"

"Scheiß drauf, wir suchen deine."

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Chaser42

Reputation

30

  • 451 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Nette Geschichte Chaser!

Nice Greetz

Anhänge: Anhang (3,7 KB)
Anhang (1,3 KB)
Anhang (0,8 KB)
Anhang (0,7 KB)
JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

50Cent-Supertaker

Bild gelöscht

50Cent-Supertaker

Reputation

30

  • 103 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

50Cent-Supertaker

naja , es sollte nur ein kleiner FUN nebenbei werden "!

50Cent-Supertaker

Reputation

30

  • 103 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+2

JustMe

Zwei (vermutlich blonde) Freundinnen sind mit dem Fahrrad unterwegs. Auf einmal steigt die eine von ihrem Rad ab und fängt an, die Luft aus ihren Reifen raus zulassen. Die andere fragt sie: "Was machst Du denn da?" Antwortet die erste: "Na, mein Sattel ist mir zu hoch!" Die zweite springt dann ihrerseits auch sofort vom Rad runter und fängt an, Sattel und Lenker abzuschrauben und den Sattel anstelle des Lenkers und den Lenker anstelle des Sattels wieder festzuschrauben.
Da fragt die erste: "Was machst DU denn jetzt?"
Sagt die andere: "Du, ich fahr zurück - du bist mir einfach zu blöd."

----------------------------------------------------------------------------------------

Ein altes Ehepaar sitzt wie immer gemeinsam beim Frühstück auf der Terrasse. Auf einmal holt die alte Frau aus und versetzt ihrem Gatten einen Haken, dass es ihn rückwärts von seinem Gartenstuhl haut. Eine Weile ist es still, dann fragt der Alte verwundert: "Wofür zum Geier war denn das?" Sie antwortet: "Für 45 Jahre schlechten Sex!" Er sitzt grübelnd auf seinem Stuhl. Nach einer Weile steht er auf und haut ihr dermaßen eins auf die Glocke, dass sie samt Stuhl von der Terrasse fliegt. "Warum hast Du das getan?", schreit sie ihn an.
Er antwortet: "Woher kennst Du den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Sex?"

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren
StartseiteAntworten
Weiter

1 - 30 von 189

Gehe zur Seite

Seite 1 von 7