Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)Mahmud Ahmadinedschad : "Wir sind entschlossen"

0

Start der Unterhaltung

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad über den Holocaust, die Zukunft des Staates Israel, über Fehler Amerikas im Irak und Teherans Anspruch auf Nuklearenergie.

:arrow: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,418312,00.html

Wirklich lesenswert.

Antworten
nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

28 Antworten

0

Lasard

Ich muss sagen sehr interessant. In manchen Dingen, falls Ahmadineschad es ernst meint, muss ich ihm Recht geben, in anderen, wie dem Holocaust, muss ich ihm wiedersprechen.
Ich geben offen zu, dass ich mir keiner, auch nicht moralischer, Schuld im Bezug auf den Holocaust bewusst bin :!: Meine Vorväter haben diesen Fehler begangen und für ihn gebüßt! Falls jemand an dieser Meinung anstoß nimmt kann er sich gerne melden. Eine Sache vorweg: Ja, ich glaube das es den Holocaust gegeben hat und nein, ich bin nicht rechtsradikal oder antisemitisch :!:

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

user2006

Ich stimme dir zu, ich weiß dass Araber die Israelis als Belastung sehen, deshalb ist die Frage, warum der Staat Israel in Arabien liegt berechtigt, denn die Araber tragen keine Schuld am Holocaust, in Puncto friedlicher Nutztung von Uran muss ich ihm auch zustimmen, aber in den meisten Punkten, muss ich sagen liegt er falsch. Ich finde als Deutscher sollte man sich für die Taten der Vorfahren schämen und auch alles dafür tun, dass soetwas nie wieder passiert, andererseits können wir nichts für den Holocaust. Alles in allem finde ich diesen Artikel sehr interessant. Danke!

user2006

Reputation

0

  • 152 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

JustMe

user2006 hat folgendes geschrieben:

Ich finde als Deutscher sollte man sich für die Taten der Vorfahren schämen

Hallo? Das ist über 40Jahre her. In unserer heutigen Generation hat damit niemand was zu tun. Ich schäme mich in der Richtung für gar nichts. Es ist für mich einfach nur Geschichte. Ausserdem glaube ich hat Deutschland in den letzten Jahrzenten genug wegen dieser Scham geblutet. Unsere heutige Politik hat sich wahrscheinlich auch deshalb so entwickelt wie sie heute ist.

Wir buttern Geld in fremde arme Länder ob wohl wir es selbst erstmal ziemlich gut brauchen könnten. Wie lange soll es denn noch dauern? Ich bin dafür das man in die Zukunft blickt und in der Gegenwart lebt.

Wer hat den Mussolini und Stalin zur Rechenschaft gezogen für seine Verbrechen an der Menschheit. Insbesondere an seinem eigenen Volk. Das waren ebenso große Diktatoren. Aber ich weiss schon. Wo kein Kläger da kein Richter :evil: :evil: Also hört bitte auf damit das Deutschland sich schämen muss.

Es steht ausser Frage das soetwas in keinem Land mehr passieren sollte.
Nur meine persönliche Meinung.

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

Jein.

Man darf eine Sache nicht ausser Acht lassen: Kein anderes Regime hat so gezielt seit seiner Machtergreifung sich dem Ziel verschrieben ein anderes Volk aus ideologischen Gründen systematisch zu vernichten.

Heute gibt es noch Leute - und diese haben tlw. starken Zustrom - welche aber genau das wieder wollen - Deutschland den Deutschen und alle anderen am besten beseitigen.

Aufgrund der Geschichte hat der demokratische Staat Deutschland die Verpflichtung zu verhindern, dass sich dieses auf seinem Territorium wiederholt.

Nur weil andere Diktatoren mehr oder minder ungeschoren davonkamen (Mussolini hingegen wurde erschossen) macht das die Straftaten des Naziregimes doch nicht geringer ........

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

Lasard

Ich bezweifle, dass Hitler die Juden aus ideologischen Gründen getötet hat. Sie waren einfach Mittel zum Zweck- den damaligen Deutschen einen Sündenbock zu liefern :!: Außerdem wäre es nie zu einer Machtergreifung Hitlers gekommen, hätten die anderen Großmächte Deutschland nach dem 1. Weltkrieg nicht so gedemütigt (V.V.).

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Pe-1981

Ist doch Scheissegal. Denn die Zeiten sind zum Glück vorbei. Mögen sie nie wieder kommen. :!: :!: :!:

Pe-1981

Reputation

12.258

  • 23.293 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

Lasard hat folgendes geschrieben:

Ich bezweifle, dass Hitler die Juden aus ideologischen Gründen getötet hat.

Eine Frage: Hast du dich je mit dem Werdegang Adolf Hitlers auseinandergesetzt ? Ich glaube nicht ........

Lasard hat folgendes geschrieben:

Außerdem wäre es nie zu einer Machtergreifung Hitlers gekommen, hätten die anderen Großmächte Deutschland nach dem 1. Weltkrieg nicht so gedemütigt (V.V.).

Ja, Deutschland wurde gedemütigt. Andererseits hat sich Deutschland nicht um die Neutralität von Belgien und den Niederlanden geschert und ist dort eingefallen um Frankreich überrumpeln zu können.

Weiters haben die Deutschen 1916 amerikanische Handelsschiffe torpediert, obwohl die USA zu diesem Zeitpunkt eher deutschlandfreundlich und neutral war und mit den Lieferungen nur materielle Unterstützung an die Engländer lieferte und so Kohle machte => Kapitalisten eben.....

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

nobody4ever

Pe-1981 hat folgendes geschrieben:

Ist doch Scheissegal. Denn die Zeiten sind zum Glück vorbei. Mögen sie nie wieder kommen. :!: :!: :!:

Wenns dir scheissegal ist, werden die Zeiten wiederkommen. Zumindest bei der nächsten Weltwirtschaftskrise wird sonst wieder der Ruf nach einem starken Mann erschallen der Deutschland wieder zu alter Stärke ... und so weiter und so fort ........
Es gibt da einen interessanten Spruch: Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit.

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

Pe-1981

Da hast du recht. Aber Hitler ist tot. War ein meinen Augen ein feiger Wic***r. Erst große Schnauze und am Schluss Suizid (Wer nciht weiss was das heisst :arrow: HIER

ICh kann nur jedem Sagen: Wählt nicht aus Protest irgendwelche hinterwäldlerische Nazis die kein Mensch braucht

Pe-1981

Reputation

12.258

  • 23.293 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

@n4e: Ich weiß so ziemlich alles über diese Zeit, was man wissen kann, wenn man das Ganze in der Schule lernt, in Büchern liest und in verschiedenen Reportagen sieht.
Du spielst wahrscheinlich auf sein Buch "Mein Kampf" an, indem er die Menschen in drei Klassen einteilt (Kulturgründer, Kulturträger und Kulturzerstörer <- nach seiner Meinung die Juden, sowie die Roma und Sinti). Ich glaube, dass dies alles nur ein langer Plan zur Herrschaft über Deutschland war und die Juden nur gerade gepasst haben :!:

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Zora

Ich gebe n4e recht, denn ich habe erst gestern wieder so einen Spruch gehört: "die Ausländerkinder kriegen die Kindergartenplätze und das Sozialamt zahlt die Beiträge...". Ist schon bedenklich, dass es wieder "en vogue" ist, sich in dieser Form zu äußern.

Wenn überhaupt, dann ist doch der Staat plemplem und nicht die Ausländer. Würden wir ineinem anderen Land besser leben können, dann würden wir doch auch da hingehen und versuchen aus dem heimatlichen Elend zu entfliehen.

Im übrigen- wenn ich mir die Entwicklungen der letzten Jahre in Deutschland ansehe- glaube ich sowieso, dass WIR bald das Entwicklungsland sind. Guckt Euch die anderen EU-Länder mal an: Dänemark hat Vollbeschäftigung und kann sich den Luxus leisten Arbeitskräfte zu importieren...oder Irland..ehemals Auswanderungsland mangels Arbeit..heute eines der wachstumsstärksten Länder Europas!

Zora

Reputation

30

  • 351 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Tom

Lasard hat folgendes geschrieben:

Ich bezweifle, dass Hitler die Juden aus ideologischen Gründen getötet hat.

Geld war hierbei sicher auch sehr wichtig. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Juden sehr wohlhabend waren und die ganzen Banken besaßen. Früher war es scheinbar eine Schande, Geld gegen Zinsen zu verleihen. Deshalb überließ man dieses Geschäft den jüdischen Mitmenschen. Deutschland hatte nach dem 1. WK sicherlich hohe Schulden bei diesen Banken. Mit der Enteignung und Ermordung der Juden konnte man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

- Der Staat musste die Kredite nicht mehr zurückbezahlen
- Der Staat konnte das gesamte Vermögen, die Wohnungen und Firmen der Juden beschlagnahmen

Mit dieser unglaublichen Enteignungs-Aktion konnte Hitlers sozialistische Regierung aus dem Nichts einen künstlichen Wirtschaftsaufschwung finanzieren, was ihr Ansehen bei der Masse natürlich ungemein hob. Eine Frechheit!

Schuldig fühle ich mich übrigens auch nicht. Unsere Vorfahren sind aber definitiv schuldig.

Tom

Reputation

2.206

  • 1.992 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

DERamateur

zum thema antisemitismus gibt es auf http://www.shoa.de/antisemitismus.html eine menge an info`s

schuldig fühl ich mich auch nicht, eher immer wieder betroffen.
ich denke auch, daß den leuten kein schuldgefühl eingeimpft werden sollte,
viel mehr müssen sie immer wieder sensibilisiert werden, damit so was nie wieder passieren kann, von keinem flecken der erde aus.

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

Ich habe nicht gesagt, dass unsere Vorfahren nicht schuldig sind-sie sind zu 100% schuldig aber man muss auch ihre Situation bedenken.

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

user2006

Stimmt!
Viele wenn nicht sogar alle mussten in den Krieg oder sonstige Posten, die den Krieg gedient haben besetzen.
Obwohl manche dagegen waren, aber hätten sie das nicht gemacht wären sie erschossen worden, oder auch in KZs eingeliefert wurden.
Mancheiner wird jetzt sagen, dann wäre ich lieber umgekommen, aber mit Familie und so, schwierige Situation.

P.S. Vielleicht hatte ich mich etwas unglücklich ausgedrückt, ich meinte eher betroffen sein, und sich das Leid in manchen Situationen vor Augen halten.

Desweiteren ich weiß nich ob es euch auch so geht, aber irgendwie kam er mir in den Interview viel besonnener vor als in seinen Reden, ich weiß nich wirklich ob er es ernst meint, oder es einfach nur so daher sagt.....

user2006

Reputation

0

  • 152 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

Ich wette das 95% der Menschen, hätten sie in dieser Zeit gelebt, mitgemacht hätten oder zumindest einen Dreck dagegen gemacht hätten.

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Tom

Ich stimme euch zu. Als Hitler an der Macht war, war es eigentlich schon zu spät. Es gibt wahrscheinlich fast niemanden, der sein Leben geben würde, um zu verhindern, dass jemand anderer fremder ermordet wird. Das wiederspricht einfach dem Selbsterhaltungstrieb. Die Leute hätten das ganze schon früher erkennen müssen.

Tom

Reputation

2.206

  • 1.992 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

Lasard

Sie wollten es aber nicht erkennen, weil Hitler für sie eine Art "Lichtgestalt" im Dunkeln war.

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

DERamateur

heut ist es leicht sich sein urteil zu bilden und zu sagen, "Ich hätt da nicht mitgemacht.." nur
1. in der zeit herrschten andere zustände wie jetzt
2. kann man menschen sehr leicht beinflussen und in eine richtung treiben
dazu gibt es auch ein roman und film. "Die Welle"
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Welle

ich hab nur den film gesehen, er gab mir schon zu denken

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

Mahmud Ahmadinedschad ist clever. Er spielt mit der verwundbarsten Stelle der Geschichte und lenkt so von dem eigentlichen Problem ab - wirklich clever.....

nobody4ever

Reputation

13.380

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

Lasard

Ich habe den Film gesehen und den Roman (die englische Fassung) gelesen. ich kann dir nur zustimmen und ich schließe nicht aus, dass ich auf Hitlers Seite hätte stehen können.

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

Hierbei kann ich auch auf das Experiment von Milgram Graham zum "Gerhorsam des Menschen" hinweisen.

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

elkebruehl

Ich weiß nicht ob ihr schon diesen Artikel geschlossen habt oder nicht, aber ich melde mich auch mal zu dem Thema. Ich versorge meine Großeltern und habe in letzter Zeit oft mit Ihnen über HItler und den 2. WK gesprochen.
Ich denke auch man macht es sich zu einfach zu sagen die Menschen hätten etwas dagegen machen sollen. Viele, und ich behaupte die meisten Menschen haben erst durch Zufall erfahren was zum Beispiel 20 km von ihnen entfernt passiert. Die Städte waren nicht so wie heute. Die meisten Menschen lebten auf dem Land. Dort gab es nicht die Informationen die man heute an jeder Ecke bekommen kann, ob man will oder nicht.
In der Nähe des Geburtsort meiner Oma ca. 5km war ein KZ. Wer sich auf 1000 Metern näherte wurde verjagt. Wer nicht ging, wurde erschossen... ohne weiter Warnung.
Da kann man sich denken das keiner ganau fragt was da vor sich geht. Der Mensch hängt am Leben. und hat Angst und viele wußten nicht dass das alles von Hitler kommt. Man hat diesem :evil: Charismatischen Menschen :evil: einfach nichts böses Zugetraut.
Das ich hier nicht falsch verstanden werde. Ich finde das alles ganz furchtbar was da passiert ist, und das darf auf keinen Fall wieder passsieren. Aber ich schäme mich nicht meiner Ahnen. Da weiß ich das keiner so einfach mitgelaufen ist, weil er überzeugt war. Mein Opa war im Krieg weil er keine Wahl hatte!
Doch nun noch zu Ahmadinedschad.
Ich gebe im Recht das Atomkraft für friedliche Zwecke genutzt, erlaubt sein sollte doch ich habe noch keinen Freidlichen Zweck gefunden. Mit Atomkraft wird die Welt geschädigt. Wenn nicht bei der Energiegewinnung dann beim Müll, der unweigerlich zurückbleibt.
Weg mit Atomkraft, es gibt 1000 andere Möglichkeiten die nicht genutzt werden weil kaum einer daran Verdienen kann.
So das mußte ich jetzt mal loswerden.
Kann sein das ich jetzt einigen auf die Füße getreten bin, das tut mir leid.
Flieg ich jetzt raus ? :oops:

elkebruehl

Reputation

0

  • 51 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Pe-1981

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Ich weiß nicht ob ihr schon diesen Artikel geschlossen habt oder nicht

Nein, sonst wäre ein Schloss davor, und der Antwortbutton würde fehlen :mrgreen:

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Ich versorge meine Großeltern

Könntest du bitte hier mal reinposten? Würde mich interessieren :lol:

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Das ich hier nicht falsch verstanden werde. Ich finde das alles ganz furchtbar was da passiert ist, und das darf auf keinen Fall wieder passsieren. Aber ich schäme mich nicht meiner Ahnen. Da weiß ich das keiner so einfach mitgelaufen ist, weil er überzeugt war. Mein Opa war im Krieg weil er keine Wahl hatte!

Ich habe dich richtig verstanden und bin ganz deiner meinung

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Kann sein das ich jetzt einigen auf die Füße getreten bin, das tut mir leid.

Das kann schonmal vorkommen, ist aber nicht weiter schlimm. Du hast ja keinen persönlich angegriffen, und es ist on Ordnung wenn man seine Meinung vertritt. Leid tun braucht dir das nicht :lol: :lol: :lol:

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Flieg ich jetzt raus ? :oops:

Nein, definitiv nicht :mrgreen: :mrgreen:

Pe-1981

Reputation

12.258

  • 23.293 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

@elkebruehl: Wo genau haben deine Großeltern gewohnt? In der Nähe eines Vernichtungslagers oder eines Internierungslagers?
Kannst du bitte näher beschreiben wieso du dich schämst?

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Pe-1981

Lasard hat folgendes geschrieben:

@elkebruehl: Wo genau haben deine Großeltern gewohnt? In der Nähe eines Vernichtungslagers oder eines Internierungslagers?
Kannst du bitte näher beschreiben wieso du dich schämst?

Sie schämt sich doch garnicht :arrow:

elkebruehl hat folgendes geschrieben:

Aber ich schäme mich nicht meiner Ahnen.

Pe-1981

Reputation

12.258

  • 23.293 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lasard

Ups :oops: Überlesen :mrgreen:

Lasard

Reputation

480

  • 2.226 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

elkebruehl

Mein Großvater wohnte in der Nähe von Breslau.
Meine Großmutter aus Neuendorf/ Kyritz /Brandenburg so die Kante.
Es war kein Internierungslager.
wie sich später rausstellte. :cry:

Das andere hat Pe schon beantwortet :lol:

Sie schämt sich doch garnicht

Das hört sich ja fast nach Vorwurf an :mrgreen: :wink: :mrgreen:

elkebruehl

Reputation

0

  • 51 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren
StartseiteAntworten

1 - 29 von 29

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1