Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)Forumbesitzer für Foruminhalte verantwortlich?

0

Start der Unterhaltung

Hier geht es um etwas sehr interessantes.

Wahrscheinlich wird, das der Grund sein warum ich doch kein eigenes Forum machen werde. Die rechtlichen Angelegenheiten sind mir da zu wackelig. Ich denke, dass es sich für mich lohnt zu warten bis es in diesem Bereich keine Unsicherheiten, aus Seiten der Anwällte und Richter mehr gibt.

Der Artikel ist zwar vom Dez 2005 aber wahrscheinlich immer noch aktuell.

Ich habe den Link sicherheitshalber gelöcht.

Achja löscht diesen Beitrag falls ihr denkt, dass euch dieser Link, auf eine News, einer anderen Seite, probleme bereiten sollte.

Antworten
Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

7 Antworten

0

Tom

Ich mache mir deswegen auch schon Sorgen. Ich warte schon darauf, dass der erste Brief vom Anwalt hereinflattert. :(

Tom

Reputation

2.206

  • 1.988 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Gabro

Naja zum glück hat man nach der ersten Abmahnung noch Zeit alles in Ordnung zu bringen. Sonst wäre das Risiko einfach zu hoch.

Kann nur hoffen, dass sich alle zum guten wendet.

Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Gabro

-

Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Nun sehr interassente Artikel. Nur müsste der Forenbetreiber auch in Betracht ziehen,,dass ein User mit Rechten zur Manipulation und Editierung von Beiträgen bestimmt Teile in einem Beitrag verändert haben könnte.

Es ist sicher nicht schwer herauszufinden wann ein Beitrag von wem verändert wurde. ABER: Kann man auch herausfinden was in diesem Beitrag genau gändert wurde? Ich denke da werden noch einige Rechtssprechungen folgen.

Man kann ein Webforum genau aus diesem Grund nicht mit einer "Talkrunde" vergleichen, da dort das gesprochene Wort nicht mehr verändert werden kann. Und der Verletzende sofort erkennbar ist. Aber in Foren kann es dabei zu enormen Schwierigkeiten kommen denke ich. :roll:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Gabro

Leider sind das nicht alle Probleme gewäsen mit dem ein Forumbetreiber rechen muss.

Ich habe vor kurzem diese Seite teilweise gelesen. Darin wird X ziemlich oft vorgeworfen links auf illegale inhalte zu haben, im Forum versteht sich. An einer Stelle wird sogar berichtet, X hätte einen Beitrag im Forum wo eine illegale Software gefördert, jedoch ohne einen Link. Das schlimme daran war, dass hat ausgereicht um die Klage aus Seiten von X zu verlieren.

Man kann fast wegen jeder Kleinigkeit angezeigt werden und die wahrscheinlichkeit, dass die verklagten verlieren ist sehr hoch, selbst bei Kleinigkeiten.

Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Gabro

Leider sind das nicht alle Probleme gewäsen mit dem ein Forumbetreiber rechen muss.

Ich habe vor kurzem diese Seite teilweise gelesen.
http://www.linksandlaw.com/linkingcases-linkstoillegalmaterial.ht...

In dieser Website ist manchmal die Rede von Entscheidungen des hohen Gerichtes in München. Also sehr wichtige Urteile. besonders wenn man bedenkt, dass X einer der größten Foren besitzt und wahrscheinlich sehr gute Anwällte in anspruch nimmt und trotzdem verloren hat.

In den Gerichtsverfahren wird X ziemlich oft vorgeworfen links auf illegale inhalte zu haben, im Forum versteht sich. An einer Stelle wird sogar berichtet, X hätte einen Beitrag im Forum wo eine illegale Software gefördert wird, jedoch keine Link auf die Software gesetzt hat. Das schlimme daran war, dass hat ausgereicht um die Klage aus Seiten von X zu verlieren.

Man kann fast wegen jeder Kleinigkeit angezeigt werden und die Wahrscheinlichkeit, dass die Verklagten verlieren ist sehr hoch, selbst bei Kleinigkeiten.

Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Gabro

Ich habe noch etwas zu diesem Thema gefunden. Scheinbar wird es jetzt leider zum Trend das Urteil gegenüber X für eigene Abmahnungen zu nutzen.

http://www.e-recht24.de/news/haftunginhalte/332.html

In diesem Artikel wird gesagt, dass einige Kanzleien die Bestätigung einer einstweiligen Verfügung gegen X ausnutzen um andere Forenbetreiber abzumahnen.

Gabro

Reputation

210

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren
StartseiteAntworten

1 - 8 von 8

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1