Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)Ordner lässt sich nicht löschen

0

Start der Unterhaltung

Liebe Forum-Freunde,

ich habe auf einer externen USB-Festplatte einen Ordner, der sich nicht löschen lässt. Es erscheint die Meldung: "Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar".

Wer weiß Rat?

Vielen Dank und viele Grüße!

Gerald

Antworten
dinolatino

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 18 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

10 Antworten

0

JustMe

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum!

Welche Ordner lässt sich denn nicht löschen? Und seit wann tritt das Problem auf?

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

dinolatino

Hallo JustMe,

Erst einmal vielen Dank für die freundliche Aufnahme!

Es ist ein ganz normaler Ordner, der von einem Labtop kopiert wurde und der ursprünglich daten hätte enthalten sollen (was nicht der Fall ist). Der Ordner lässt sich innerhalb der externen Festplatte hin- und herkopieren, er lässt sich umbenennen, nur nicht öffnen oder löschen.

Viele Grüße!

Gerald

dinolatino

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 18 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Ist bei dem Kpiervorgang irgendwas schief gegangen? Hast du mal einen Virenscanner drüber laufen lassen?

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

JustMe

dinalatino hat folgendes geschrieben:

Ich habe eine externe USB-Festplatte mit 40 GB ohne Netzteil. Wenn ich diese an ein Labtop anschließe, das nur mit USB1 ausgestattet ist, kann ich auf der Festplatte keine Daten löschen oder verändern. Es erscheint immer die Meldung, dass die Datei nicht gelöscht werden könne und dass ich überprüfen solle, ob sie nicht schreibgeschützt sei. An einem portablen PC mit USB2 geht das alles aber problemlos.

Wer weiß Rat?

Bitte keine Doppelpostings

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

DERamateur

wenn ich mich jetzt noch recht erinnere, dann ist übertragungsgeschwindigkeit von usb 1.1 etwa 1,5mbit/s
die von usb 2 etwa 60 mbit/s
ne festplatte etwa 30 mbit/s

:idea: hier wird wohl das problem die schnelligkeit der geschwindigkeit sein, deshalb funzt es bei usb 2 und bei usb 1.1 eben nicht :(

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

Nein, daran liegst nicht, es dauert halt länger ...

Die Meldung: "Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar" hört sich nicht gut an. Hast du schonmal die Festplatte gescant ?

Geht ganz einfach: Im Explorer mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk klicken, dann auf Eigenschaften und im Reiter Extras die Fehlerprüfung starten.

Mal schauen was die Fehlerprüfung ergibt.

nobody4ever

Reputation

13.380

  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

+3

Gabro

Falls du später überhaupt nicht mehr weiter kommst sind hier ein paar Tips.

1. Versuche die Datei mit Hilfe der Wiederherstellungskonsole zu löschen.
Tutorial Wiederherstellungskonsole: http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;DE;307654

2. Boote von einer Linux LiveCD und lösche die Datei von da aus. Am besten Knoppix der kann glaube ich auch NTFS lesen.
Knoppix: http://www.knopper.net/knoppix-mirrors/

Alternativ kannst du auch die LiveDVD von Novell Linux benutzen:
http://www.novell.com/products/suselinux/downloads/ftp/mirrors_is...

Achja die ISO-Images die du von den Linux-Seiten runterladen kannst, können entweder mit Nero oder der freien Variante CDBurnerPro gebrannt werden.

CDBurnerPro: http://www.cdburnerxp.se/

Viel Spass

Gabro

Reputation

210

  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Sehr schöner Beitrag Gabro!

Wenn es tatsächlich am Windows-System liegen sollte. Wäre das ein gute Alternative. :wink:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Gabro

JustMe hat folgendes geschrieben:

Sehr schöner Beitrag Gabro!

Wenn es tatsächlich am Windows-System liegen sollte. Wäre das ein gute Alternative. :wink:

Danke :mrgreen:

Gabro

Reputation

210

  • 232 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

michaelbartel

Hallo zusammen. Bei mir ist der Fehler auf gerade aufgetreten. Das scheint wohl irgend so ne dämliche routine im Windows Quellcode zu sein die einfach den Dateisystemeintrag nicht löschen will. Denke mal das beim Herrunterfahren der Prozess der die Datei geöffnet hatte grade irgendwas auf die Platte geschrieben hat wärend ich den mit "Sofort beenden" gekillt habe. Höchst wahrscheinlich genau wärend der irgendwelche Indizies für Dateifragmente schreiben wollte. Deshalb läßt sich der Ordner auch umbennenen. Diese Namensänderung geschieht nämlich in eine Tabelle des NTFS und nicht an der stelle der Platte wo die defekten Sektoren sind. Dort befinden sich aber alle Indizes auf die der Eintrag in der Tabelle verweist. Weil beim Löschen diese Indizes mit gelöscht werden (warum auch immer ist eigentlich überflüssig) kann der das Verzeichniss nicht löschen. Würde mal vermuten das das mit den Linux tools für NTFS vielleicht geht, aber hier ist Vorsicht geboten ! Die sind beim Lesen ja ganz toll aber schreiben ist da so ne Sache.

michaelbartel

Reputation

0

  • 1 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren
StartseiteAntworten

1 - 11 von 11

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1