Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)win xp - server 2003 - linux suse

0

Start der Unterhaltung

tag erst mal!
mein rechner soll zukünftig als >>boot-camp<< fungieren. ich muß mich auf künftiges projekt vorbereiten & sollte neben meinem winXP - auch server 2003 & suse linux suse installieren :shock:

winXP & server 2003 wären je auf eigener partition, doch auf gleicher HDD. linux suse würde ich auf zweite hdd legen...

werd ich troubles kriegen?
seitens der rechnerleistung gibt es sicherlich kein problem

Antworten
safir

Reputation

450

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 975 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

13 Antworten

0

JustMe

Hallo! Eigentlich sollte es keine Probleme geben. Aber der MBR mit dem Bootmanager muss auf der Master HDD liegen. Am sichersten wäre aber Alle Systeme auf eine Platte zu packen.;-) Dann kannst du auch problemlos den Bootmanager Lilo von Suse nutzen.

Aber es müsste auch so funktionieren. Nur brauchst du einen Bootmanager der Auch Suse erkennt. Ob das bei dem von Windows so ist weiss ich nicht. Mit dem BM von PQ Magic müsste es dann auch laufen.

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

+1

nobody4ever

Ich persönlich würd einen anderen Weg gehen und virtuelle Maschinen verwenden => http://www.vmware.com

nobody4ever

Reputation

13.380

  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

DERamateur

@nobody
bist du dir sicher?

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

Das ordne ich mal unter Panikmache ein: es gibt immer ein was wäre wenn, aber soo einfach wie da dargestellt wird gehts auch nicht sofort.

Ein virtueller PC ist (fast) genauso (un)sicher wie ein echter. Es können zwar Lücken im Code theoretisch ausgenutzt werden, nur setzt das wieder 2 Dinge voraus:

* Der virtuelle Rechner wurde infiziert
und
* die VM Software ist nicht auf den letzten Stand gepatcht.

Aber es ist ja sehr schwer jeden Monat sooo viele Seiten zu füllen. :wink:

nobody4ever

Reputation

13.380

  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

DERamateur

ja, von der seite hab ich es noch gar nicht betrachtet,
aber du hast ja doch etwas :wink: mehr ahnung wie ich,
aber warte, wenn ich weiter so fleissig lerne, dann... :mrgreen:

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

nobody4ever

......... nimmst du mir meine Arbeit ab und ich geh erstmal ein paar Wochen in Urlaub :mrgreen:

nobody4ever

Reputation

13.380

  • 8.245 Beiträge
  • registriert vor 13 Jahren

0

safir

hohoho - bitte mal langsam... :!:

JustMe schreibt:
quote]Aber der MBR mit dem Bootmanager muss auf der Master HDD liegen. Am sichersten wäre aber Alle Systeme auf eine Platte zu packen.;-)[

hatte bislang immer streß, wenn ich server 03 & linux auf einer hdd hatte - ist sicher nur MBR ausschlaggebend für optimale funktion?
sorry - hab echt streß vor crash

safir

Reputation

450

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 975 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Ja ausschlaggebnd ist immer der MasterBootRecord. Dieser wird beim Bootvorgang zuerst angesprochen. Wenn Du also die beiden Windowssysteme auf eine HDD packst wäre diese auf dem IDE-Port1 die al Masterläuft. Auf dieser Platte installierst die zum Beipspiel den Bootmanager von PQMagic. Der heisst glaube ich BootMagic.

Auf die Zweite Hdd die als Slave am IDE-Port1 hängt installierst du Suse ohne Bootmanager. Wenn alles installiert ist lässt du wieder von Master-HDD booten.

Ich denke mal die wirst hauptsächlich WindowsXP nutzen. Also startest du das und installierst Bootmagic in diesem System. Hier kannst du es dann auch konfigurieren. Ist eigentlich alles selbsterklärend.

Sollte meines Erachtens nach ohne Probleme funktionieren. :wink:

PS.: Jeder hat seine Wissenslücken. Aber ich versuch sie zu verbergen :mrgreen: :mrgreen: Danke für den Eintrag :wink:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Foaly

Ein Problem kann es schon geben... Linux und Windows konfigurieren teilweise externe Hardware wie zb. router etc. unterschiedlcih... daher kann es vorkommen, dass sich das eine Betriebsystem nciht hochfahren lässt, oder mit dem Betriebsystem einschränkungen vorhanden sind. (zb. inet geht nciht) Aber da hilft nur ausprobieren... es muss ja auch nciht immer alles schief gehen *g*. Aber damit du drauf vorbereitet bist, fals etwas nicht geht.

Foaly

Reputation

420

  • 350 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

JustMe

hmmm...eigentlich denke ich nicht das ein Betriebssystem schreibenderweise auf die Software eines Routers zugreift. Nur lesenderweise um eben seine konfiguration darauf abzustimmen....

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Foaly

hmm. dann versteh ich nicht warum das bei mir mal der fall war...
vllt. hab ich mich auch falsch ausgedrückt... ich mein natürlich, dass das Betriebsystem nicht das Gerät selbst verändert, aber statt dessen gewisse Einstellungen im Bios (frag mich nicht welche, das hab ich inzwischen vergessen :oops:
Ist ja auch nicht so, das das grundsätzlich so sein muss, ich weiß nur das ich das mal hatte...
Außerdem geht probieren ja auch immer noch über studieren :wink:

Foaly

Reputation

420

  • 350 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

JustMe

Korrekt :mrgreen:

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

safir

na dann erst einmal danke für eure infos!

verkriech mich nun zum testen :wink:

safir

Reputation

450

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 975 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren
StartseiteAntworten

1 - 14 von 14

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1