Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)P4i65PE bootet zu langsam.

0

Start der Unterhaltung

Mein AsRock Motherboard bootet zu langsam.
Bis Windows startet vergehen 2 min.
Was kann das sein?

Antworten
Ticon

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 5 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

11 Antworten

+1

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Dafür gibt es einige Möglichkeiten. Warscheinlich liegen bei Dir sehr viele Programme im Autostart. Schau mal mit dem Programm StartEd nach. Möglicherweise hast Du auch eine zuvolle Registry die beim Systemstart durchsucht wird. Wenn sich hier "Treiberleichen" befinden werden die mitgeladen. Obwohl sie gar nicht benötigt werdenn.

Den Bootvorgang kann man auchbeschleunigen wenn man im Bios ein paar Einstellungen vornimmt. Zum Beispiel "Floppy Drive Seek /Disable" Oder den Ram Test abstellen.

Möglicherweise bist Du auch auf DSL umgestiegen.
http://www.schieb.de/tipps/result.php?id=313490

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

DERamateur

hallo und willkommen,

geh mal auf ausführen, gib da msconfig ein, dann auf systemstart,
hier alle progs die du eher selten nutzt (zb adobe,nero..) abwählen, neustart,

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Teilweise gibt es hier dann Probleme beim Neustart. Jedefalls war es bei mir der Fall. Der Rechner behauptet dann er hat beim Start einen Fehler festgestellt. Also wenn dies dann der Fall ist wieder auf die Ausgangskonfiguration stellen und mit StartEd versuchen. Da gibt es keine Probleme.

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

DERamateur

es soll ja nur weg, wo man sicher ist, zb:
D:\Programme\Canon\.... ist bei mir der druckertreiber, brauch nicht immer,

da fällt mir ein, die externen geräte wie scanner,drucker... ausschalten,
windows erkennt die auch während des betriebs, also anschalten, wenn ich es brauch

DERamateur

Reputation

4.050

  • 2.726 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Ticon

Hallo Leute.
Danke für die Tipps, aber ich glaube ich drücke mich falsch aus.
Wenn ich den Rechner starte, dann zeigt er den Arbeitsspeicher an und dann geht erst mal 30sec nichts. dann erkennt er die Festplatte und dann blinkt oben links ein Balken und das dauert ewig. Auf das Bios habe ich kaum Zugriff und kann nur sehr wenig einstellen.
Gruß Ticon

Ticon

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 5 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

JustMe

Wie sieht denn die Hardware Deines Rechners detailiert aus? Was für ein Bios ist bei Dir vorhanden? Stationärer PC oder Laptop?

JustMe

Reputation

12.780

  • 8.219 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Ticon

Ich habe einen Pentium 4 mit 1,8 GH. Das Bios ist AMI (08/16/05)
Eine 80 Gb Festblatte und der Chipsatz ist Intel Sprringdale i865PE.
1024 MB Ram

Ticon

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 5 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

Ticon

Hat noch jemand einen Tipp wie ich die Sache beschleunigen kann.

Ticon

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 5 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

+1

madschuli

Hi!

Oft booten PC's im Bios sehr langsam wenn die Laufwerkserkennung mit Gewalt versucht Laufwerke zu finden die nicht da sind. Das kann gut und gerne mal 2-3 Minuten dauern.

Lösung:

Setze im Bios die Laufwerke die NICHT benötigt werden auf None, Auto oder Disabled, je nachdem was zutrifft.

Als Beispiel:

Auf dem Primary Master hängt deine Festplatte (üblich)
Auf dem Primary Slave hängt nichts
Auf dem Secondary Master hängt dein CD/ROM oder DVD Laufwerk (üblich)
Auf dem Secondary Slave hängt dein CDRW oder DVDRW Laufwerk (üblich)

So könnte es aussehen, muss aber nicht, je nachdem wieviele Laufwerke du halt hast.

Nun wenn jetzt z.B. auf Primary Slave (wo ja nichts hängt) etwas eingestellt ist dann sucht und sucht und sucht und sucht das Bios nach einem Laufwerk. Irgendwann gibt es dann auf und geht weiter. Das sind dann die 2 Minuten.

Am besten ist wenn du alles auf Auto setzt wenn möglich. Leider ist das bei jedem Bios etwas anders, daher würde ich empfehlen die Standardeinstellungen im Bios zu laden. Diese dürften das Problem dann auch lösen. Oder sonst einfach ausprobieren.

Prüfe außerdem ob deine Laufwerke auch richtig gejumpert sind, das kann auch dazu führen das Laufwerke sehr langsam erkannt werden.

MFG MadSchuli

madschuli

Reputation

12.008

  • 3.823 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Ticon

Hallo.
Habe einiges im Bios versucht und sogar mein dickes Bios Buch zur Hilfe genommen, aber ich komme nicht wirklich weiter. Habe leider zu wenig Zugriffmöglichkeiten auf das Bios.
Gigt es vielleicht eine Software die das optimieren kann.

Danke und Gruß
Ticon

Ticon

Reputation

0

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 5 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

0

madschuli

Eigentlich kannst nicht viel falschmachen wenn du die Standarteinstellungen lädst. Da gibt es einen Punkt im Bios der heisst "LOAD SETUP DEFAULTS". Den einfach anwählen und bestätigen. Aus der Praxis weiß ich je weniger man umstellt desto richtiger ist es. Danach ist das mit den Laufwerken zumindest auf Standart. Um dir die Angst vor dem Bios zu nehmen schau dir vielleicht einmal dieses Programm an: http://www.pcfreunde.de/download/detail-4694/bios-kompendium.html
Da wird alles schön beschrieben was mit dem Bios zusammenhängt.

madschuli

Reputation

12.008

  • 3.823 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren
StartseiteAntworten

1 - 12 von 12

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1