Computer Community

Unterhaltung (neue Beiträge)Kindersicherung im Web-Browser

0

Start der Unterhaltung

Hallo Leute,

ich hab da ein Problem, ein Freund kommt einfach nicht klar mit Pornografie im Internet. Deshalb möchte ich ihm eine Kindersicherung installieren. Ich bin dann auf das Programm "jusprog" gestoßen. Das Programm sperrt zwar Internetseiten, aber wenn ich zum Beispiel auf Google Bilder gehe und nackte Frauen eingebe dann kommen trotzdem Bilder.

Hat jemand Ahnung was es da noch für alternativen gibt? Es kann auch eine Bezahlsoftware sein.

mfg

Simon

Antworten
Simon Christ

Reputation

540

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 474 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

6 Antworten

0

-luke-

übernimm die kontrolle über den router! (benutzer und passwort sollte dem "betroffenen" nicht bekannt gegeben werden)

dann legst du forcesafesearch.google  DNS einträge fest. dns umleitung muss erzwungen werden!

dann gibts nur noch ergebnisse für kinder... :-)

https://support.google.com/websearch/answer/186669?hl=de

-luke-

Reputation

3.800

  • 3.119 Beiträge
  • registriert vor 8 Jahren

0

Simon Christ

Gibt es auch eine Andere Möglichkeit, da der Laptop mit einem Handystick von Telering (Österreich) ins Netz einwählt.

mfg

Simon

Simon Christ

Reputation

540

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 474 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

0

-luke-

zweites benutzerkonto anlegen mit adminrechten, die dns einstellungen wie beschrieben vornehmen, in den adaptereinstellungen des UMTS/LTE sticks. dann "sein" konto zu einem standardkonto machen ohne adminrechte.

evtl. bekannte "unerwünschte" wlan-netze aus der liste löschen.. dann ist es bei windows10 so ziemlich dicht!!

-luke-

Reputation

3.800

  • 3.119 Beiträge
  • registriert vor 8 Jahren

0

Jill Trent

Wieso lässt du die Kindersicherung nicht dein Virenschutzprogramm übernehmen? Kaspersky, Bitdefender und Norton (die drei Testsieger laut Chip) haben alle dieses Feature, dass man mit einem Passwort aktivieren und deaktivieren kann. Mann kann damit den Start von Software und Webseiten einschränken.

Mach es dir doch nicht zu kompliziert!

Jill Trent

Reputation

0

  • 21 Beiträge
  • registriert vor einem Jahr

0

-luke-

schweinegrippe hat noch nie was getaugt, tote pferde (norton u.a. - av ist seit 3 jahren tot laut symantec) ebenfalls nicht!

das burda-blatt "chip" ist keine zitierbare / verlässliche quelle mehr, für was auch immer (testsieger... vovon?? virenverseuchten testrechnern?)

das über den router zu regeln ist der einzig wirklich belastbare weg! belastet außerdem die rechner nicht durch ressourcenverbrauch und zusätzliche sicherheitslücken sowie bugs.

mir wurde genau diese frage heut von einer kundin gestellt, und ich habe spezielle software sowie nahezu alle av-suiten kennen gelernt. schlimmster bug kann auch der ehemann oder exfreund sein ders für ne gute idee hält dem nachwuchs ein intelligentes telefon zu schenken.

-luke-

Reputation

3.800

  • 3.119 Beiträge
  • registriert vor 8 Jahren

0

Jill Trent

Tja Luke,

wie erklärst du dir, dass diese unverlässliche Seite aufgrund meines eigenen Tests recht behält? Ich selber benutze Kaspersky und sie haben mich, im Gegensatz zu Windows Defender, von Viren ferngehalten! Ich hab damit sogar schon einen verseuchten Pc meines Vaters entseucht (es wurden unzählige Werbungsseiten geöffnet)! Die Kindersicherung macht ihren Job sehr gut und Bugs hab ich bis jetzt (ich benutze ihn schon drei Jahre!) keinen entdeckt. 

Außerdem: Wenn es dir nur um nackte Bilder geht, kannst du den Browser Bing benutzen, der diese Bilder entfernt. Ich persönlich mag ihn zwar nicht sonderlich, in diesem Aspekt funktioniert er aber. Oder eben Safesearch von Google.

In dem Tip von Luke mit dem Benutzerkonto stimme ich ihm zu, auch Google Safesearch, du brauchst aber nicht an deinem Router herumschrauben. Es gibt auch Wege, die Google-Bildersuche zu umgehen.

Jill Trent

Reputation

0

  • 21 Beiträge
  • registriert vor einem Jahr
StartseiteAntworten

1 - 7 von 7

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1