Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, gelöst)10-Finger-Tippen = schnell schreiben?

+1

Frage

Und zwar wird in der Berufsschule auf mich noch ein 10-Finger-Tippen-Kurs zukommen. Meine Frage ist nun, ob man das wirklich können muss oder ob es reicht, schnell zu schreiben? Ich schreibe mit einem etwas anderem System, mit dem ich aber auch gut zurecht komme und an die 400-420 Anschläge bei Volltext mit Sonderzeichen schaffe.

Lösung schreiben
  • 400-420 Anschläge sind ca. 7 pro Sekunde, ich persönlich behaupte so schnell schreibt man nur seinen eigenen Namen oder einen Text den man zum X-ten Mal schreibt. Meist ist es den Leuten wichtiger, dass das was du schreibst Qualität hat, nicht wie du es schreibst.

    marco91 410vor 5 Jahren
bin3saw

Reputation

140

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 7 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

5 Lösungen

+3

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Ich denke, es kommt nur darauf an, dass du Texte schnell auf den Bildschirm bringen kannst. Niemand wird dir später auf die Finger schauen, ob du auch wirklich exakt das 10-Finger-System ausübst. Die meisten Leute entwickeln da übrigens ihren eigenen Stil, ich zum Beispiel verwende eine Abwandlung, die alle Finger der linken, aber nur Daumen und Zeigefinger der rechten Hand verwendet, weil meine linke Hand da etwas "flinker" ist als die rechte und die Buchstaben auf der linken Hälfte (v.a. E, S und A) scheinbar öfter vorkommen als die auf der rechten Hälfte der Tastatur. Damit komme ich aber trotzdem auf 400-500 Anschläge/Minute.

L3oop

Reputation

25.930

  • 9.430 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

+1

Lösung von Leo

Ich glaube, es ist besser, dass man fehlerfrei schreibt, anstatt mit 10 Fingern und sich dann andauernt vertipt ;-)

Leo

Reputation

45

  • 7 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

+1

Lösung von Karin


Ich habe mal selbst in der Berufsschule das 10-Finger-Tastsystem unterrichtet. Ich nenne das deshalb so, weil man, wenn man richtig gut mit 10 Fingern schreiben kann, nicht auf die Tasten und eigentlich auch nicht auf das Geschriebene schauen muss, sondern flüssig vom Blatt abschreiben kann. Das kann echt weniger Stress bedeuten: Das Hin- und Hergeschiebe des Kopfes und damit das Suchen des zuletzt geschriebenen Wortes soll nachweisbar Energie kosten.

Karin

Reputation

30

  • 3 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

0

Lösung von bin3saw

Ja, das hoffe ich auch. Nur wird immer so ein großer Wert auf "10-Finger-Tippen" gelegt, man könnte es ja auch einfach "Maschinenschrift" nennen oder so..

Mein System sieht übrigens so aus, dass die linke Hand nur einen kleinen Bereich + die Shift usw.-Tasten auf der linken Seite bekleidet, die rechte Hand kreist relativ viel umher..

bin3saw

Reputation

140

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 7 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

0

Lösung von Mister Constructor

Ich schreibe 490 Zeichen pro Minute mit 2 Fingern.

Mister Constructor

Reputation

0

  • 1 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 6 von 6

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1