Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, gelöst)Bezahlung von C++ Programmieren pro Zeile

0

Frage

Moin moin,

Ich habe ein Programm geschrieben, eigenlich aus sparß und kostenlos^^, aber der vorstand für die Gruppe möchte das ich mal vorlege was ein Programmierer sonst verdient. Da ich das Programm mehr oder wenige zwischendurch geschrieben hab und natürlich weder stunden noch sonst was aufgeschrieben hab und ich hab des öfteren gehört das es auch Programmierer die Pro codezeile bezahlt werden, habe aber bei google nur für java (40ct pro zeile) gefunden und wolte jetz wissen wie das mit C++ code aussieht.

mfg Venson

Lösung schreiben
Venson

Reputation

225

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 316 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

3 Lösungen

0

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Tom ist da unbedingt recht zu geben, niemals nach Zeilen abrechnen! Aber das war nicht Deine Frage.

Eine gewisse Größenordnung kann man anhand der Codezeilen trotzdem ablesen: In jedem Programm steckt ein gewisser (Zeit)Aufwand. Wenn Du in Dein Programm noch 2 weitere Stunden reinsteckst, könntest Du vielleicht Deine 5623 Zeilen auf 5500 Zeilen reduzieren. Du könntest aber auch noch weitere 200 Zeilen rein kopieren, von irgend einem anderen Projekt. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Du in zwei weiteren Stunden Zeiteinsatz Dein Programm auf 2000 Zeilen reduzierst - bei gleicher Funktionalität natürlich. Ebenso "bringen" weitere 5000 Zeilen irgendwie rein kopiert ohne Hirnschmalz kaum neuen Nutzen, wenn Du nur zwei Stunden Zeit hast.

Wenn man davon ausgeht, dass jeder Programmierer - auch wenn er noch so doof ist - seine Routinen irgend wann versucht zu optimieren, dann besteht Dein Programm aus Codezeilen, die unmittelbar für dieses Projekt entstanden sind, und aus Codezeilen, die "von wo anders sind".

Oder anders ausgedrückt: Programme bestehen aus Routinen, die hoch optimiert sind, von irgend einem anderen Projekt oder gar anderen Programmierer stammen, und aus "neuen" Code. Die optimierten Routinen sind zwar perfekt optimiert, aber sie bestehen auch aus "unnützen" Code, der anderenorts gebraucht wird, aber nicht (unbedingt) in Deinem Programm. Der "neue" Code ist vielleicht nicht 100%ig optimiert, aber dafür Fall spezifisch.

Je größer ein Projekt ist, umso mehr egalisieren sich dann die Unterschiede: Ein Programm mit 300.000 Zeilen "wiegt einfach mehr" als ein Projekt mit 300 Zeilen. Und so gesehen kann man auch einen ungefähren Zeilensatz errechnen:

Bei 40ct pro Zeile ist Dein Programm 2.249,20 EUR "wert". Bei sagen wir mal 50 EUR die Stunde heisst das, Du hast ca. 45 Stunden investiert. Da Du "nebenbei" entwickelt hast - womöglich während bereits anders bezahlter Arbeitszeit - sagen wir mal 2-3 Stunden pro Tag, hast Du vielleicht einen Monat gebraucht. Kein schlechtes Honorar, für "nebenbei" ...

Die Frage der "Wertigkeit" für Deinen Vorstand ist eine ganz andere. Firefox oder Gimp haben sicherlich SEHR viele Programmierzeilen, trotz stetiger Optimierung. Wie viel ist uns das wert? Nichts! Wir wollen es gratis haben!

  • Ok das ist schon mal eine sehr gute Antwort, beantwortet meine frage jetzt nicht Direkt aber trotzdem verständlich. Also ich habe wirklich Genau 4 Wochen für das Programm gebraucht. Das interessante daran ist auch dass ich das Programm eigentlich "Aus Hobby" Anlass geschrieben habe. Ich werde einfach mal sagen 40 ct Normal sind. Ich habe übrigens das Programm gestern den Vorstand vorgestellt und sie wollen es gerne nutzen und da konnte ich einfach noch keine angaben machen und will es nachreichen. Danke für den Denkansatz

    Thread ErstellerVenson 225vor 5 Jahren
Ralf Xaver Wimmer

Reputation

144

  • 16 Beiträge
  • registriert vor 6 Jahren

+2

Lösung von L3oop

Programmierer pro Codezeile zu bezahlen wäre nicht nur unüblich sondern auch unklug. Mit den richtigen Tricks ließe sich so noch einiges an zusätzlichem Gewinn rausschlagen. Normalerweise werden Programmierer mit einem Stundenlohn vergütet, oder mit einem vorher vereinbarten Festbetrag für ein bestimmtes Projekt. Die Bezahlung variiert dabei normalerweise je nach Schwierigkeitsgrad/Aufwand der zu programmierenden Software und den Kenntnissen des Programmierers.

  • Wie gesagt von verschieden Leuten wurde es mir gesagt dass das auch möglich ist und auch bei verschiedenen Firmen so gehandhabt wird. Ich will halt einfach nur eine gewisse Referenz haben auf der ich dann antworten kann. Kurze übersicht über das programm: Programmsprache : C++/CLI, .Net, Gesamtzeilen Code : 5623 Zeilen Code Endwicklungszeit 4 Wochen Eine "art" Forum auf Programmbasis über MqSql, mit c2c Verschlüsselung, Anmeldung, Veranstaltungen, Datei Upload/Download zu verschiedenen Themen

    Thread ErstellerVenson 225vor 5 Jahren
L3oop

Reputation

25.930

  • 9.430 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

+1

Lösung von Tom

Ich würde an deiner Stelle nicht nach Code-Zeilen abrechnen. Die Anzahl der Code-Zeilen sagt nicht unbedingt etwas darüber aus, wie aufwändig die Entwicklung einer Software ist. Es könnte zum Beispiel sein, dass eine Software extrem komplex ist aber nur aus wenigen Code-Zeilen besteht. Dann ist viel Zeit für das "Durchüberlegen" erforderlich obwohl wenig Code und somit wenig Geld dabei herauskommt.

Meist ist es sogar so, dass erfahrenere Programmierer viel weniger Code produzieren, da sie sauberer arbeiten. Ein einheitlicher Preis pro Code-Zeile würde dann bedeuten, dass gute Programmierer weniger bekommen als schlechte.

Fazit: Rechne nach Stunden ab oder veranschlage einen Gesamt-Preis, der dir angemessen erscheint.

Tom

Reputation

2.206

  • 1.991 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 4 von 4

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1