Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, ungelöst)Suche einfaches Kuchenrezept

+1

Frage

Hallo Leute,

ich suche ein einfaches und trotzdem leckeres Kuchenrezept. Es soll eine Geburstagskuchen werden. Ich habe gute Grundkenntnisse im Kochen (Fachbegriffe wie "Unterheben" sind mir also bekannt), jedoch noch relativ wenig praktische Erfahrung mit dem Backen, da ich selbst nicht unbedingt ein Kuchen-Junkie bin.

Ich hab im Internet schon etwas geschaut, jedoch sind mir persönliche Empfehlungen in diesem Fall lieber.

Lösung schreiben
madschuli

Reputation

12.008

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 3.823 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

6 Lösungen

+2

Lösung von bin3saw

Ein Rezept habe ich nicht (zumindest nicht hier), aber die Philadelphiatorte ist in meinen Augen eine sehr gute Empfehlung.

Achso: Für das Streuen obendrauf finde ich diese Schokoladenstückchen besser als weiteren Biskuit.

  • Das klingt ja gar nicht mal so kompliziert - und auch die Variation gefällt mir. Ich möchte sowieso irgendwie was mit Schoko machen, da ich, wenn ich schon einen Kuchen backe, auch was davon haben möchte. Und wenn Schoko dabei ist scheckts einfach noch ein bisschen besser.

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
  • ich würde auch eine philadelphiatorte empfehlen. warum? der torte werden keine grenzen gesetzt, locker und cremig mag doch eigtl jeder und du kannst variieren. den geschäckern entsprechend.

    Patecove 3Tvor 5 Jahren
bin3saw

Reputation

140

  • 7 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

+1

Lösung von Joe

Als Geburtstagskuchen eignet sich meiner Meinung nach besonders ein Kuchen mit Schokolade. Immer wenn ich diesen Schokoladenkuchen gebacken habe, waren meine Freunde begeistert.

Zutaten:

  • 200 g Butter + etwas Butter zum Einfetten der runden Form (Butter soll weich sein. Vorher rausstellen!)
  • etwas Mehl zum Bestäuben der Form
  • 5 Eier
  • 200 g Blockschokolade
  • 50 g Zucker
  • 200 g geriebene Mandeln oder Haselnüsse
  • 200 g Schokoladenkuvertüre

Anleitung:

  1. Backpapier auf den Boden der Form zuschneiden, Rand einfetten und mit etwas Mehl bestäuben
  2. Eier trennen und in verschiedene Rührschüsseln
  3. Eiweiß sehr steif schlagen
  4. Blockschokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen, umrühren!
  5. Währenddessen Eigelb und Zucker mit dem Rührgerät schaumig rühren
  6. weiche Butter in Stückchen dazugeben, unterrühren
  7. Mandeln und geschmolzene Schokolade unterrühren
  8. Ein Viertel vom geschlagenen Eiweiß dazu rühren (mit dem Rührgerät)
  9. Den Rest davon vorsichtig unterheben
  10. Teig in die Form füllen und bei 170 °C oder bei Umluft: 150 °C backen
  11. Nach 35 Minuten mit einem Holzstab (z.B. Zahnstocher) in den Kuchen stechen, wenn noch Krümel am Stab kleben: weiterbacken
  12. Nach 40 Minuten sollte der Kuchen fertig sein, rausnehmen und etwas in der Form abkühlen lassen, dann Kuchen vorsichtig aus der Form heben (wirklich vorsichtig!)
  13. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen (wie mit Blockschokolade) und gleichmäßig über den Kuchen verteilen
  14. Kuchen verzieren, z.B. das Alter draufschreiben, oder einfach Zuckerperlen wild verteilen

Dieser Kuchen schmeckt immer! Wichtig ist nur, dass die Person keine Nuss- oder Mandelallergie hat.

PS: An das Wasserbad kannst du dich ruhig rantrauen. Das ist recht einfach.

  • Danke, klingt richtig interessant. Werde vermutlich am Wochenende mal einen Versuch starten.

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
Joe

Reputation

911

  • 35 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

+1

Lösung von Fischer5182

Hey,

kannst auch kalten Hund machen ;)
Einfach Butterkekse und Schokolade kaufen (am besten Vollmilch). Eine Kastenform mit Butterkeksen am Boden auslegen, Schokolade schmilzen lassen (am besten im Wasserbad) und anschließend die Schokolade über die Butterkekse gießen, sodass Diese bedeckt sind. Danach wieder eine Schicht Butterkekse drauflegen, Schokolade drüber, Butterkekse, Schokolade usw. Die abschließdende Glasur ist natürlich Schokolade. Ab in den Kühlschrank und warten bis der "Hund" hart ist. 

Glaub mir, dass mag eigentlich Jeder ;)

  • Klingt irgendwie logisch, dass das jedem schmeckt. Außer der oder die hat eine Keksallergie. :-)

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
Fischer5182

Reputation

40

  • 3 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

+1

Lösung von Anz

Ich mache immer dieses Rührkuchenrezept, das ist super lecker und ist je nach Laune sehr variabel.

Mal Marmor dann wieder Zitrone oder doch mal mit Nuss -- immer lecker und geht richtig fix.

Rührkuchen Individuell

Zutaten:
250 g     Butter
200 g     Zucker
5     Ei(er)
250 g     Mehl
1 TL     Backpulver

Die Butter mit dem Zucker gut schaumig schlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz darunter rühren. Nach Belieben Schokostreusel oder Aroma (Rum, Vanille, Orange...),Nüsse oder Kakao dazugegeben. Bei 190°C (ober/unterhitze mitte) ca. 55 min backen. (Normale Kastenform)

  • Ah ein Kuchen mit Variationsmöglichkeit - sehr gut - ich hab eh nur noch 14 Tage Zeit - egal was ich dann machen werde, ich werde ein Foto davon posten - um euch zu zeigen, dass ich die Frage wirklich ernst meine und nicht nur rumspame. Auch dir Danke für dein Rezept!

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
  • aber madschuli, das ist doch kein gespame wenn man der community gutes tut. immerhin profitiert sie ja von möglichen rezepten zum nachschlagen. und irgendwann, bei eingehen reichlicher rezepte, wird bestimmt was passendes für dich dabei sein. meinst du nicht auch? wie auch immer, ein bild von einer evtl misslungener torte mögen wir trotzdem sehen xD sieht mir immerhin so aus das du eher zu was cremigen/sahinigem tendierst. oder lese ich da falshc raus wenn ich mir das ganze thema hier anschaue? grüsse euch

    Patecove 3Tvor 5 Jahren
Anz

Reputation

130

  • 8 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

+1

Lösung von Pflogger

4   Ei(er)
250 g  Zucker
6 Pck.  Vanillezucker
125 ml  Öl
150 ml  Limonade (Fanta)
250 g  Mehl
3 TL, gestr.  Backpulver
2 Dose/n  Pfirsiche, (ca 450-500 Gramm)
600 ml  Sahne
3 Pck.  Sahnesteif
500 g  Schmand

Eier, Zucker und 1 Pck. Vanillinzucker verrühren. Öl und Fanta unterrühren. Mehl u. Backpulver mischen. Teig auf Backblech streichen in den Ofen geben.

Bei Heißluft mit 160° C nicht vorgeheizt 25 min. lang backen.
Kuchen auf dem Backblech erkalten lassen.
Pfirsiche abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Sahne mit Sahnesteif und 3 Pck. Vanillinzucker steif schlagen. Schmand mit restlichem Vanillinzucker verrühren. Pfirsichstücke unter den Schmand geben, dann die Sahne locker unterheben. Jetzt die Masse gleichmäßig auf den Kuchen streichen. Obendrüber streue ich manchmal noch Kaba oder Schokostreusel je nach Laune. 

Das ganze hab ich auch schon ohne Pfirsiche gemacht und stattdessen Apfelmus auf den Boden und dann die Schmandmasse drüber ist auch sehr lecker. Dabei habe ich allerdings noch das Fanta durch Apfelsaft ersetzt. 

Wird wohl mit vielen Obstsorten gleich funktionieren ;-) Im Moment ist das mein absoluter Lieblingskuchen und das nicht nur weil er so schnell und einfach gemacht ist.

Mein zweitliebster:

1 Stück  Nougat, ca. 6 cm, schnittfester
150 g  Schokolade, dunkle (70% Kakaoanteil)
80 g  Butter
3   Ei(er)
1   Eigelb
160 g  Zucker
90 g  Mehl
   Butter für die Förmchen
   Zucker für die Förmchen

Das Stück Nougat kurz einfrieren.

Die dunkle Schokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. Nach und nach die Butter in die flüssige Schokolade einrühren. Nun Eier, Eigelb und Zucker schaumig rühren. Dann die Eiermasse und die Schokoladenmasse miteinander verrühren. Das Mehl dazu geben.

Passende Förmchen oder die Mulden einer Muffinform einfetten und den Boden leicht mit Zucker bestreuen. Die Förmchen nun zur Hälfte mit der Schokoladenmasse befüllen. Das Stück Nougat in Stücke von ca. 1 cm schneiden (kann je nach Bedarf auch größer sein) und in jedes Förmchen nun 1 Stück mittig versenken.

Im vorgewärmten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20 bis 23 Minuten backen. Warm servieren! Gerne auch mit einer Kugel Eis dazu ;-) 

  • Sorry für meine Unwissenheit, aber was genau ist Schmand? Scheint sowas wie Crème Fraîche zu sein - also quasi süße Sahne, oder? Ich als Österreicher kenne diesen Ausdruck leider nicht.

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
  • Schmand ist wohl irgendwo zwischen Creme Fraiche und Sauerrahm. Er ist auf jedenfall stichfest und wenn man Sauerrahm nimmt wird es wohl zu flüssig. Aber man munkelt das es Schmand auch in M-Preis und Merkur gibt (kenne ich als deutscher aber beide nicht). Ich würde wohl wenn ich keinen Schmand bekomme leichte Creme Fraiche nehmen, die kommt ihm wohl recht nahe.

    Pflogger 6Tvor 5 Jahren
Pflogger

Reputation

6.474

  • 6.261 Beiträge
  • registriert vor 10 Jahren

-2

Lösung von Patecove

persönliche empfehlungen wirst du wohl eher aus erster hand bekommen welche zum umfeld gehört und auch diesen kennt. hier wohl eher weniger.
zumal es rezepte anmass gibt. warum sollte man seine "speziellen" rezepte preis geben? es wird also im endefekt nicht mehr als ein "grundrezept" sein ohne die zugabe von erfahrung und persönlichen geschmack.
am besten fragst du mal im bekantenkreis wie die geschmäcker da sind und kommst mit einer eher spezifischeren frage wie zb "schlagt was würziges vor. es kann ruhig sahniges sein aber ohne alkohol" wieder.
denke mit so einer freage kommst du bestimmt besser weiter. wünsche dir was.

  • Naja bisher hab ich hier schon mehr interessante Ideen gelesen als ich im Netz gefunden habe. Auch wenn ich natürlich niemanden dazu zwingen werde mir irgendwelche "Secrets" zu verraten - freuen würde ich mich auf jeden Fall. Für mich ist das ja auch eine kleine Challenge - also bekomm ich meinen ersten Kuchen gleich so hin, dass er Essbar wird oder kann ich ihn nur dazu verwenden um Nägel einzuschlagen. Bisher habe ich aber noch nie etwas selbsgekochtes entsorgen müssen, weil es mir missraten wäre. Das "Optimieren" übernehm ich dann eh selbst - das hab ich bisher auch immer so gemacht. Trotzdem Danke für deine Tipps.

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
  • hier interessanteres als im netz? ach komm. 3 rezepte und eins mit einer hauptzutat gegen die wer alergisch ist sind gute empfehlungen? zudem wissen wir nur, dass es nichts mit keksen sein darf und du nicht auf schocko verzichten willst. ich wünsche dir wirklich das du etwas passendes findest!

    Patecove 3Tvor 5 Jahren
Patecove

Reputation

3.013

  • 1.583 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 7 von 7

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1