Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, gelöst)Warum wird bei Internetgeschwindigkeit kBit/s und kByte/s angegeben

0

Frage

Hallo,

ich habe mal eine Frage wegen der Geschwindigkeitsangabe bei diversen Speedtests.

Da wird doch meistens in kBit/s und kByte/s die Auswertung angezeigt.

Also z.B., ich habe eine Flat 6000. Und da wird dann die Download- mit  +/-  5608 kBit/s und die Uploadgeschwindigkeit mit +/- 701 kByt/s kBytes angegeben. Irgendwie reicht mir doch die kBit/s Angabe. Warum dann noch die andere Angabe, und wie wird das berechnet ?

Ich würde mich über eine leicht verständliche Antwort freuen, bin ja auch nicht mehr der jüngste.   ;-)

liebe Grüsse vom Frettchen

Lösung schreiben
freches Frettchen

Reputation

670

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 30 Beiträge
  • registriert vor 6 Jahren

2 Lösungen

+4

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Ich behaupte einfach mal, dass die Angabe in kBit/s einfach aus Marketinggründen angegeben wird. Je höher der Wert, umso toller findet das der Nutzer.

Die Rechnung ist ganz simpel.

Da 8 bit bekanntlich 1 byte sind, muss mann den Wert in kBit/s einfach nur durch 8 teilen und erhält den Wert in kByte.

Das Errechnen der Geschwindigkeit selbst geschieht schlicht in dem Datenpakete von verschiedener Größe herunter bzw. hochgeladen werden. Aus Paketgröße und benötigter Zeit kann man dann die Up- und Downloadgeschwindigkeit errechnen.

  • Hallo PC Kraus, danke für die schnelle und aussagekräftige Antwort. liebe Grüsse vom Frettchen.

    Thread Erstellerfreches Frettchen 670vor 5 Jahren
Rubbel die Katz

Reputation

31.463

  • 11.412 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

-1

Lösung von madschuli

Die Antwort von PCKraus ist wie üblich korrekt. Ich persönlich verstehe auch nicht ganz, wieso die Leute mit KBit/s unnötig verwirrt werden. Ich glaube persönlich auch, dass das Marketinggründe hat - aber das ist wie gesagt nur eine Vermutung. Man könnte auch sagen, dass es technisch korrekt ist, denn Downloadvolumen anzugeben wäre wirklich etwas schwierig, da das ja auch vom Server abhängt von dem ich herunterlade.

Auch die Umrechnung mit dem Faktor 8 ist natürlich korrekt, ich persönlich sage immer als Faustregel: 1Mbit = ca. 100KB/s Download - das kommt meist in etwa hin und so sieht man relativ schnell, ob die angegeben Megabit sich auch mit der Praxis decken - spich wenn man als beispiel eine 6000er Leitung hat sollte ein Download mit ca. 600KB/s laden. Gleiches gilt für den Upload, da wären es dann halt 75KB/s bei einem Upload von 0,75 Mbit.

madschuli

Reputation

12.008

  • 3.823 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 3 von 3

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1