Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, gelöst)Wie schützt Foraplex seine Nutzer vor Trollen und anderen Störenfrieden?

+1

Frage

Was unternimmt Foraplex gegen Trolle und andere Störenfriede?

Lösung schreiben
Tom

Reputation

2.206

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 1.988 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

2 Lösungen

+2

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Wir nehmen Trolle und Störenfrieden sehr ernst und werden konsequent gegen diese vorgehen, um für unsere Nutzer ein angenehmes Umfeld auf Foraplex zu gewährleisten. Leider lässt es sich öfters nicht verhindern, dass solche unliebsamen Zeitgenossen den Weg in unser Forum finden. Während andere Foren den Ansatz „Trolle nicht füttern“ verfolgen, möchten wir aktiver gegen solche Unholde vorgehen. Gerichtsurteile in naher Vergangenheit (z.B. Heise Verlag gegen Forentroll) haben gezeigt, dass Verstöße gegen Verbannungen aus Foren zu ernsten Konsequenzen für Störenfriede führen können.

Unser Vorgehen sieht folgendermaßen aus:

  1. Der Störenfried wird gesperrt.
  2. Bei wiederholter Anmeldung wenden wir uns an das für solche Angelegenheiten zuständige Team bei dem jeweiligen Internet-Provider des Störenfrieds (bei T-Online z.B. das sogenannte Abuse-Team).
  3. Anschließend gibt es eine Anzeige.
  • Nunja, so einfach wird es wohl nicht, T-Online nach den Daten zu befragen, da ja nichtmal die Polizei ohne weiteres die Leute hinter den IPs mitgeteilt bekommt. Desweiteren nutzen viele ja Proxys, wo dieses vorgehen eher nichts bringt - und man den Provider eh nicht herausfinden kann. Und zur Anzeige: Welche Straftat liegt denn vor? Ich erinner mich dann immer gern an die Werbung wo die beiden Polizisten die Telefondose angucken und dann lachend sagen - hier ist er hinein gekommen :D. Die Polizei kümmert sich auch nicht um Mobbing - wieso dann um einen Troll in einem Forum, der nicht beleidigt oder sonstwas unrichtiges tut.

    benjemino 0vor 5 Jahren
  • Soweit ich weiß haben Foren im Internet ein Hausrecht - dort gibt es dann auch Hausfriedensbruch was meines Wissens nach eine Straftat ist.

    L3oop 25Tvor 5 Jahren
  • Das Abuse Team bei T-Online gibt es nicht umsonst. T-Online wird uns natürlich nicht die Daten geben, aber der Störenfried kriegt einfach direkt durch T-Online ordentliche Probleme, da solch ein Verhalten klar gegen deren Nutzungsbedingungen verstößt. Andere große Provider haben ähnliche Abteilungen. Was die Straftat angeht: L3oop hat recht, Foren haben ein Hausrecht. Somit ist das ganz klar eine Straftat. Der Heise Verlag hat zum Beispiel schon Störenfriede verklagt und auch gewonnen. Man ist also bei weitem nicht hilflos. ;-)

    Thread ErstellerTom 2Tvor 5 Jahren
Tom

Reputation

2.206

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 1.988 Beiträge
  • registriert vor 12 Jahren

0

Lösung von Rubbel die Katz

Das Abuse Team bei T-Online gibt es nicht umsonst.

Glaubt ihr wirklich das die etwas unternehmen? Einen Support gibts bei den rosa Wichteln auch, aber funktionieren tut der nicht wirklich. Warum sollte das mit dem Abuse Team anders sein?

  • Kann ich dir in den nächsten Tagen sagen. Ich habe das Abuse Team bereits wegen einer Angelegenheit kontaktiert. Habe im Netz gelesen, dass die schon tätig werden.

    Thread ErstellerTom 2Tvor 5 Jahren
Rubbel die Katz

Reputation

31.463

  • 11.412 Beiträge
  • registriert vor 10 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 3 von 3

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1