Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, gelöst)Festplattengröße wird falsch angezeigt

+1

Frage

Ich habe mir eine neue externe USB 2.0 Festplatte gekauft. Auf der Verpackung steht, dass sie 1 Terrabyte Speicherplatz hat. Sie wird auch von meinem Rechner erkannt, jedoch wird der Speicherplatz falsch angezeigt. Bei den Eigenschaften werden nur 931 Gigabyte angezeigt. Sollten das nicht 1000 Gigabyte sein? Wo sind die restlichen 69 Gigabyte?

Lösung schreiben
Mathias Jager

Reputation

15

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 1 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren

2 Lösungen

+2

Akzeptierte LösungAkzeptierte Lösung

Das ist normal, da hier in zwei unterschiedlichen "Einheiten" gerechnet wird. Der Hersteller rechnet so, dass ein Gigabyte aus 1.000.000.000, also einer Milliarde Bytes besteht. Offiziell beinhaltet ein (binäres) Gigabyte aber 1.073.741.824 Bytes (2^30), also etwa 7,4 % mehr. Das wird oft als Marketingstrategie missbraucht, so dass es nach mehr aussieht, als es eigentlich ist. Die Einheit mit der Computersysteme rechnen (also 2^30 Bytes) nennt man auch Gibibyte (abgekürzt GiB). Es ist ungefähr so, als würde man auf eine Packung Äpfel statt 1kg 1000g schreiben, damit es nach mehr aussieht, bei den Festplatten wissen jedoch die wenigsten, dass es eigentlich zwei Einheiten gibt.

  • Okay das leuchtet mir ein. Also wenn ich mir eine 1 Terrabyte Festplatte kaufe bekomme ich eigentlich 1.000 Milliarden Bytes. Das mit der 1024er Umrechnung ist auch noch interessant. Ich habs mal durchgerechnet: 931x1024x1024x1024 = 999.653.638.144 - also knapp 1000 Milliarden Bytes. Naja ist zwar sicher für manche Leute verwirrend, aber dafür könnt ihr beide ja natürlich nichts. Danke euch für eure Antwort, ihr habt mir damit sehr geholfen.

    Thread ErstellerMathias Jager 15vor 5 Jahren
  • Durch Partitionstabellen geht auch noch ein wenig verloren, aber in diesem Fall scheint mit Differenz zu groß. Man kann aber wirklich davon ausgehen, dass es 1 Terabyte Speicherplatz hat.

    Joe 911vor 5 Jahren
L3oop

Reputation

25.930

  • 9.430 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

+2

Lösung von Joe

Ergänzend zu L3oop: Bei Festplatten, CDs und Disketten verwendet man den Begriff Gigabyte bzw. Megabyte jeweils in verschiedenen Bedeutungen. Bei Disketten kann es sogar vorkommen, dass ein Megabyte für 1000 x 1024 Byte steht. Die Logik erschließt sich da nicht. Deswegen ist es sinnvoll, die SI-Präfixe ( http://de.wikipedia.org/wiki/SI-Präfix ) wie Kilo, Mega und Giga nach der Norm zu verwenden und binäre Präfixe ebenfalls ( http://de.wikipedia.org/wiki/SI-Präfix#Einheitenvors.C3.A4tz... ).

Durchgesetzt hat sich das leider noch nicht, was auf die Anwender und Betriebssyteme zurückzuführen ist. Während sich Windows noch gar nicht daran hält, ist gerade bei einigen Linux-Distributionen ein Wandel zu erkennen. Jedoch enthält jede Linux-Distibution die GNU Tools ( http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_core_utilities ), welche nach einer Umwandlung auf geeignete Präfixe nicht mehr kompatibel wären.

Joe

Reputation

911

  • 35 Beiträge
  • registriert vor 5 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 3 von 3

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1