Computer Community

Lösungssuche (neue Beiträge, ungelöst)Kann man überleben, wenn man nur destilliertes Wasser trinkt?

+3

Frage

Hallo Leute,

neulich bei einer kleinen Feier hatten wir eine interessante Diskussion. Es ging um das Thema wie lange man überleben kann, wenn man nur destilliertes Wasser zum Trinken hätte.

Die eigentliche Frage ist, ob das auf Dauer schädlich wäre, ob man trotzdem austrocknen würde, ob es besser wäre als kein Wasser zu trinken, ob man den Nährstoffmangel mit der Nahrung ausgleichen könnte etc.

Lasst mal eure Meinung zu diesem Thema hören.

Lösung schreiben
  • nein, außer du isst was dazu^^

    Tobi 10vor 5 Jahren
madschuli

Reputation

12.008

  • Thread ErstellerThread Ersteller
  • 3.823 Beiträge
  • registriert vor 11 Jahren

2 Lösungen

+3

Lösung von L3oop

Dass man stirbt, wenn man nur destilliertes Wasser zu sich nimmt, stimmte vielleicht früher, heute nur noch eingeschränkt. Destilliertes Wasser kann man zunächst mal nicht als Gift bezeichnen. Man kann auch an "normalem" Wasser sterben, wenn man zu viel davon trinkt (Stichwort Hyperhydration). Im Grunde ist alles Gift, es kommt nur auf die Dosis an.

Die lebenswichtigen Ionen wie Natrium und Kalium kommen in genügend anderen Lebensmitteln vor, vor allem in Obst und Fisch. Früher als die Leute kaum Nahrung hatten (nach dem Krieg), stimmte es vielleicht  wirklich, weil dort das Wasser einer der wenigen Lieferanten für die Stoffe war.

Wenn man kurz vor dem Verdursten ist, geht es erst mal primär um Flüssigkeit, die das destillierte Wasser ja liefert. Da wäre es mir in dem Moment ziemlich egal, ob da jetzt noch gesunde Stoffe enthalten sind oder nicht.

Fazit: Wenn man nicht gerade literweise destilliertes Wasser trinkt und nichts isst, besteht keine Gefahr. Und selbst wenn man mal einen Mineralmangel hat, wird man auch daran nicht sofort sterben, da treten dann Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Schwindel auf. Laut Wikipedia wird dieses Wasser sogar in einigen Ländern "industriell in Flaschen abgefüllt, verkauft und von vielen Menschen als besonders „reines“ Trinkwasser bevorzugt".

  • Danke für deine Antwort. Mir ging es mit der Frage genau um das Thema Nährwerte. Also wie gravierend wirkt sich die Umstellung von normalem Wasser auf destilliertes Wasser aus. Sprich, wie wichtig ist es für den Körper (also das Wasser an sich, ohne die Nährstoffe). Möchte das keinem zumuten das auszuprobieren, ich finde es aber interessant, dass es in manchen Teilen der Welt sogar bevorzugt wird. Wir in Deutschland und Österreich sind scheinbar gutes Wasser zu sehr gewohnt.

    Thread Erstellermadschuli 12Tvor 5 Jahren
L3oop

Reputation

25.930

  • 9.430 Beiträge
  • registriert vor 9 Jahren

+1

Lösung von MehltauAmMorgn

http://www.dge.de/ Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE): „Die ausschließliche Verwendung von destilliertem Wasser kann bei einer einseitigen Ernährung zu einer Verarmung des Körpers mit Elektrolyten führen“. Wenn man nicht mit Nahrung ergänzt, wird es schädlich, ansonsten auch in großen Mengen genau so gefährlich wie herkömmliches Wasser. Tödlich, wenn es per Infusion in den Körper gelangt.

MehltauAmMorgn

Reputation

170

  • 11 Beiträge
  • registriert vor 4 Jahren
StartseiteLösung schreiben

1 - 3 von 3

Gehe zur Seite

Seite 1 von 1